15.05.2021, 07.17 Uhr

"#FreeESC 2021": Sieg für Irland! Rea Garvey schlägt "Udo Lindenberg"

Auch beim zweiten "Free ESC" waren wieder echte Legenden am Start. Für den deutschen Beitrag stand sogar eine auf der Bühne. Wer sich am Samstagabend den Sieg schnappte, das erfahren Sie hier.

Rea Garvey holte den Sieg für Irland. Bild: dpa

Es bleibt nicht bei einem One Night Stand: Stefan Raab und ProSieben präsentierten am 15. Mai 2021, um 20.15 Uhr den zweiten "Free European Song Contest". Raab und ProSieben hatten den "Free ESC" im vergangenen Jahr im Lichte der ESC-Absage ins Leben gerufen. Es gewann Musiker Nico Santos für Spanien. 2021 folgte nun eine zweite Ausgabe.

"Free ESC 2021": Deutscher ESC-Kandidat Ben Dolic tritt an

Stefan Raab und ProSieben gaben dem verhinderten deutschen ESC-Kandidaten von 2020, dem Sänger Ben Dolic, mit seinem Auftritt beim "Free ESC 2021" eine zweite Chance. Dolic sei der "Überraschungsgast", verriet "Free ESC"-Moderator Steven Gätjen. Dolic startete in der Show allerdings für Slowenien, nicht für Deutschland.

Dolic, geboren in Ljubljana, war mit seinem Lied "The Violent Thing" ursprünglich als deutscher Beitrag für den ESC 2020 ausgewählt worden. Am Ende konnte er aber nicht wie geplant antreten, weil der ESC coronabedingt abgesagt wurde. Dolic präsentierte den Song schließlich außerhalb einer Konkurrenz vor leeren Rängen in der Hamburger Elbphilharmonie. Beim ESC 2021 tritt nun ein anderer Sänger an, der Musical-Darsteller Jendrik Sigwart.

"Free ESC 2021": Alle Kandidaten auf einen Blick

Die Länder und Teilnehmer:innen in alphabetischer Reihenfolge:

  • Belgien: Milow
  • England: Mighty Oaks
  • Frankreich: Hugel
  • Griechenland: Sotiria
  • Irland: Rea Garvey
  • Italien: Mandy Capristo
  • Kroatien: Jasmin Wagner
  • Niederlande: Danny Vera
  • Österreich: Mathea
  • Polen: Fantasy
  • Schottland: Amy Macdonald
  • Schweiz: Seven
  • Slowenien: Ben Dolic
  • Spanien: Juan Daniél
  • Türkei: Elif

Rea Garvey gewinnt für Irland Raabs "Free European Song Contest" - Helge Schneider als Geheim-Kandidat für Deutschland

Sänger, Juror - und nun selbst mal Sieger: Musiker Rea Garvey hat für sein Heimatland Irland den zweiten "Free European Song Contest" von Stefan Raab und ProSieben gewonnen. Der 48-Jährige setzte sich in der Nacht zu Sonntag in der Live-Show relativ deutlich gegen seine Konkurrenz durch - unter anderem erhielt er aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Höchstwertung von zwölf Punkten. Gesungen hatte er seinen Hit "The One". Garvey reagierte fast etwas verdattert, als das Ergebnis feststand. "Ich gewinne nie was", sagte er. "Heute habe ich gewonnen!"

Ein wenig bleibt die Trophäe mit Garveys Sieg auch in der eigenen Senderfamilie. Der Musiker ist im Fernsehen vielbeschäftigt - unter anderem als Juror bei "The Voice of Germany" und "The Masked Singer". Deutschland belegte beim zweiten "Free ESC" den fünften Platz. Wie schon im vergangenen Jahr ging Helge Schneider an den Start - diesmal allerdings als Parodie von Udo Lindenberg. Sein Beitrag trug den Titel "Supergeiler Helge Schneider".

"Free ESC 2021": Sylvie Meis, Johnny Logan, Pietro Lombardi verkünden die Punkte

Die zu verteilenden Punkte des Zuschauer-Votings wurden einmal mehr von zahlreichen Prominenten vorgetragen. Für die Niederlande stand Moderatorin Sylvie Meis bereit, für Kroatien vergab Model Monica Ivancan die Punkte. Rapper Eko Fresh gab die Wertungen für die Türkei ab, Sänger Pietro Lombardi für Italien. Entertainer Ross Antony wertete für England, in Österreich verkündete Musikerin Christina Stürmer die Punkte des Zuschauer-Votings. Außerdem am Start: ESC-Legende Johnny Logan, der die Punkte für Irland vergab, Schlagerstar Lucas Cordalis, der für Griechenland seinen Dienst vertat sowie Sänger Nathan Evans für Schottland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa