16.04.2021, 08.03 Uhr

"Deutschland sucht den Superstar": Geheimplan soll DSDS vor dem TV-Aus retten

Dem TV-Giganten "Deutschland sucht den Superstar" könnte das TV-Aus drohen. Einem Bericht zufolge soll es einen Geheimplan geben, um die RTL-Show zu retten. Was dafür nötig wird und wer die neue Jury bilden könnte, lesen Sie hier.

In der vierten DSDS-Staffel saßen Dieter Bohlen (l.), Heinz Henn und Anja Lukaseder in der Jury. Bild: dpa

Die vergangene Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" lief wahrscheinlich nicht so, wie es sich die Verantwortlichen der RTL-Show gewünscht hätten. Zunächst der Corona-Wirbel und der unrühmliche Abgang von Michael Wendler, dann die sinkenden Quoten und schließlich das vor dem Ende der Show beschlossene und kommunizierte TV-Aus von DSDS-Legende Dieter Bohlen. Es hätte wahrlich besser laufen können für "Deutschland sucht den Superstar".

"Deutschland sucht den Superstar": DSDS droht das TV-Aus nach Flop

Dass es eine weitere Staffel geben wird, steht außer Frage. Die Casting-Aufrufe wurden bei RTL bereits ausgestrahlt. Doch in welchem Gewand die neue Ausgabe von DSDS erscheinen wird, soll noch nicht klar sein. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, würde es einen regelrechten "Geheimplan" geben, um "Deutschland sucht den Superstar" vor dem TV-Aus zu retten. Denn das würde perspektivisch drohen, lässt ein Insider die "Bild" wissen: "Wenn die nächste Staffel floppt, wird die Marke beerdigt."

Geheimplan soll DSDS retten: So wird das neue "Deutschland sucht den Superstar"

Dabei soll kein Stein auf dem anderen bleiben. Die "Jury, die Moderation, die Kandidaten und die Backstage-Geschichten" sollen nach Angaben der "Bild"-Zeitung "elementar" verändert werden, um die Zuschauer bei der Stange zu halten. "Deutschland sucht den Superstar" soll dem Bericht zufolge wieder das werden, was es einst war: ein Gesangswettbewerb. Die Show soll "ohne Trash, ohne Gaga-Castings" auskommen.

Neue DSDS-Jury nach Aus von Dieter Bohlen: Gerüchte um Silbereisen und Nico Santos

Grundlegende Änderungen soll es auch bei der neuen DSDS-Jury geben. Diese soll dem "Bild"-Insider zufolge "mehr als Team funktionieren". Als Vorbild wird hier die "Let's Dance"-Jury genannt. Es sollen aktuell noch 30 bis 40 Promi-Namen im Rennen sein. Ein Einsatz von Florian Silbereisen, über den immer wieder spekuliert wird, soll laut "Bild" allerdings als unwahrscheinlich gelten. Als Grund werden die TV-Verträge von Silbereisen im Ersten und beim MDR genannt. Das Blatt schreibt allerdings, dass Sänger Nico Santos für die Jury angefragt wurde.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser