13.11.2020, 08.55 Uhr

Maud Hansson ist tot: Sie spielte Magd Lina! "Michel"-Liebling mit 82 Jahren gestorben

In den "Michel aus Lönneberga"-Filmen war Maud Hansson dreimal als Magd Lina zu sehen. Jetzt ist die schwedische Schauspielerin im Alter von 82 Jahren gestorben. Ihre größte Rolle bleibt Astrid-Lindgren-Fans unvergessen.

Astrid Lindgren schuf die "Michel"-Bücher, Jan Ohlsson spielte im Film die Hauptrolle. Bild: dpa

Fans des Werks von Astrid Lindgren und im Speziellen der "Michel aus Lönneberga"-Filme müssen sich von einer geliebten Kult-Figur verabschieden. Wie die schwedische Zeitung "Aftonbladet" berichtet, ist Schauspielerin Maud Hansson im Alter von 82 Jahren gestorben. In den "Michel"-Filmen spielte sie die Rolle der bisweilen recht anstrengenden Magd Lina.

Maud Hansson ist tot: Todesursache unklar! "Michael"-Schauspielerin gestorben

Über die Todesursache von "Michel"-Schauspielerin Maud Hansson ist aktuell noch nichts bekannt. Die bleibt vorerst also unklar. Mit den drei Filmen "Michel in der Suppenschüssel", "Michel muss mehr Männchen machen" und "Michel bringt die Welt in Ordnung" dürfte sie hierzulande ihre größte Popularität erreicht haben. Allerdings war Maud Hansson unter anderem auch in Ingmar Bergmans Filmklassikern "Das siebente Siegel" und "Wilde Erdbeeren" zu sehen. Außerdem wirkte sie in Theaterinszenierungen wie "Peer Gynt" und "Faust" mit. Verheiratet war Maud Hansson mit dem griechisch-russischen Schauspieler Petros Fissoun.

Maud Hansson bleibt nach Tod als Magd Lina unvergessen

Jan Göransson vom schwedischen Filminstitut verlieh Maud Hansson posthum im "Aftonbladet" eine rührende Würdigung. Sie habe mit ihrer "ganz eigenen Leuchtkraft" geglänzt, welche "die Filmkamera unbedingt einfangen sollte". Hierzulande sind die "Michel"-Filme nach Astrid Lindgren traditionell im Weihnachtsprogramm der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender zu sehen. Dann kehrt auch Maud Hansson wieder auf die Mattscheibe zurück.

Lesen Sie auch: Todes-Drama! bei Millie Bobby Brown! "Es gibt keine Worte, die Sinn machen"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser