25.06.2020, 07.48 Uhr

Michael Patrick Kelly : Traurige Beichte im TV! Paddy rechnet jetzt mit der Kelly Family ab

2017 startete die Kelly Family eine große Comeback-Tour, doch einer wurde dabei von den Fans schmerzlich vermisst: Michael Patrick Kelly. Bei "Sing meinen Song" erklärte er seine Gründe und rechnet mit seiner Familie ab.

Michael Patrick Kelly rechnet mit der Kelly Family ab. Bild: dpa

Für Kelly-Family-Fans weltweit war es DIE Sensation schlechthin: Im November 2016 gibt die Kelly Family bekannt, dass sie ein großes Comeback-Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle spielen wird. Am Comeback nahmen Patricia, Kathy, Angelo, Jimmy, Joey, John und als Gast Paul Kelly teil. Doch vor allem ein Kelly wurde schmerzlich vermisst: Michael Patrick Kelly. Er und seine Schwester Maite Kelly entschieden sich gegen die Reunion, um sich auf ihre Solokarrieren zu konzentrieren. Doch hinter der Absage von Paddy steckte offenbar noch viel mehr, wie er nun bei der Vox-Show "Sing meinen Song", bei der er in diesem Jahr erneut Gastgeber ist, erklärte.

Michael Patrick Kelly rechnet bei "Sing meinen Song" mit der Kelly Family ab

Auf die Frage, ob er die Zeit als Mitglied der Kelly Family vermisse, erklärte der heute 42-Jährige: "Ich vermisse es ehrlich gesagt nicht. Ich habe mich bewusst gegen diese Revival-Reunion entschieden, weil ich wollte nicht zwei, drei Jahre meines Lebens mit Nostalgie verbringen." Bereits die Song-Auswahl für den Abend machte deutlich: Heute geht es um Michael Patrick Kelly und nicht um die frühere Kelly Family. Die anderen Künstler rund um LEA, Max Giesinger und Co. interpretierten seine Solo-Songs neu.

Michael Patrick Kelly sieht Freunde jetzt als Familie

Seitenhiebe gegen seine Geschwister bleiben an diesem Abend nicht aus. Ganz offen gibt Michael Patrick Kelly zu: "Ich habe mich ja von einer Family-Band losgelöst, um als Solokünstler einen weiteren Weg einzuschlagen. (...) Wenn du dich loslöst, ist es nicht immer einfach. Ich habe aber festgestellt, wie viele gute Freunde ich um mich herum hatte, mit denen man teilweise näher sein kann, als mit den eigenen Geschwistern." Sinnbildlich dafür steht wohl sein Song "Friends R Family", den Sängerin LEA neu interpretieren durfte.

Geständnis bei "Sing meinen Song": Der Druck in der Kelly Family wurde zu groß

Michael Patrick Kelly erzählt weiter von dem Druck, dem er als junger Erwachsener mit gerade einmal 18 Jahren, als er die musikalische Leitung der Band übernahm, ausgesetzt war: "Wenn mit 18 Jahren alles mit der Musik steht oder fällt und es hängt von dir ab – dann wurde aus Musik für mich irgendwann zu viel Druck."

Michael Patrick Kelly ging ins Kloster und ließ die Kelly Family hinter sich

Im Kloster fand Michael Patrick Kelly schließlich zu sich selbst zurück. 2004kehrte er dem schnelllebigen Showbusiness den Rücken und lebte als Mönch in einem katholischen Kloster im französischen Burgund und in Belgien."Der Schritt ins Kloster bedeutete für mich von heute auf morgen: keine Gitarre, keine Konzerte, keine Kreditkarte, keinen Partner und keine Familie mehr - stattdessen Stille, Gebet und Kartoffel schälen", erzählte Kelly Anfang Mai 2020 im Interview mit spot on news. Kelly studierte vier Jahre lang Philosophie und ein Jahr Theologie. Nach sechs Jahren Klosteraufenthalt sehnte er sich wieder nach der Musik.

Gänzlich missen möchte er die Zeit aber nicht. "Aber 27 Jahre so intensiv ... Da war dann irgendwann ein Moment, wo ich dachte: 'Du kannst nicht immer deine persönlichen Bedürfnisse für das Gemeinwohl opfern.'"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser