21.06.2020, 18.49 Uhr

Alles Lüge im TV?: Fake-Bauern und Komparsen - So dreist werden Zuschauer verschaukelt

Reality-Formate sollen die Wirklichkeit abbilden. Doch nicht alles, was im Fernsehen gezeigt wird, hat wirklich so stattgefunden. Oft helfen die TV-Macher gewaltig nach, damit aus der Realität etwas Unterhaltsames bisweilen Kurioses wird.

Im Reality-TV ist nicht immer alles echt. Bild: AdobeStock / Proxima Studio

Im deutschen Fernsehen gibt es unzählige Reality-TV-Formate, die versuchen, die Wirklichkeit abzubilden. Doch wie echt ist das Gezeigte wirklich? Nicht selten ist alles nur Show. Immer wieder kommen Schummeleien ans Licht. So schleuste Jan Böhmermann 2015 zwei Schauspieler in die RTL-Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht" ein. Der #Verafake deckte auf, wie sehr die Produktion Einfluss auf das Geschehen nahm und brachte den Sender in Erklärungsnot. Doch es ist nicht der einzige Fall im deutschen Fernsehen, wo nicht alles mit rechten Dingen zuging.

Fake-Bauern und Co.! RTL trickst bei "Bauer sucht Frau"

Bereits 2009 deckte die "Bild"-Zeitung auf, dass bei "Bauer sucht Frau" nicht alle Landwirte echt seien. So war "Bauer" Maurizio in Wirklichkeit Forstfachmann. "Der Hof, auf dem gedreht wurde, gehörte nicht mir. Ich habe ihn mir von einem Freund geliehen. In Wahrheit wohne ich in einer Dreizimmerwohnung und bin nur ein Forstfachmann", gestand der Fake-Bauer gegenüber der "Bild". Für seine Teilnahme soll er 3.000 Euro bekommen haben. Doch damit nicht genug: Auch Claus Clausen hat geschummelt. Der Friesen-Bauer suchte in der Kuppelshow gar nicht die große Liebe. Er war nämlich gar kein Single und hat sich nur beworben, weil er mit einem Kumpel gewettet habe, dass ihn RTL nehme. "Clausen hat uns belogen über seine Absichten", teilte RTL mit. "Auf mehrfache Nachfrage hat er uns versichert, dass er alleinstehend ist."

Komparsen bei "Bares für Rares"? DAS sagt das ZDF zu den Schummel-Vorwürfen

Nicht nur bei "Bauer sucht Frau" wurde geschummelt, auch im öffentlichen-rechtlichen Fernsehprogramm helfen die Macher offenbar nach. Auch in der Trödelshow "Bares für Rares" ist nicht alles echt. 2018 musste sich die ZDF-Sendung Schummel-Vorwürfe gefallen lassen.Die "Bild" fand heraus, dass es sich bei einigen Teilnehmern um Komparsen handele. Nachdem das ZDF die Vorwürfe zunächst bestritt, hieß es dann:"Aus rein produktionsbedingten Grün­den wer­den im Bild­hin­ter­grund auch Kom­par­sen einge­setzt."

Fake-Vorwürfe gegen "Das Duell um die Welt"! Sophia Thomalla plötzlich mit anderer Haarfarbe

Die NDR-Sendung "STRG_F" deckte nach eigenen Angaben eine ganze Reihe an Fakes in der Pro7-Show "Das Duell um die Welt" mitJoko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf auf. So sollte Sophia Thomalla angeblich mit verbundenen Augen von Nizza nach Budapest gefahren sein. Doch die Drehtermine haben offenbar Wochen auseinander gelegen. Eindeutiger Beweis: Während der angeblich 13-stündigen Fahrt änderte sich offenbar nicht nur Thomallas Haarfarbe sondern auch ihr Nagellack. Wie kann das passieren?

Sie können das YouTube-Video nicht sehen? Dann hier entlang.

Medienwissenschaftler sind nicht verwundert über die Tricks der Fernsehmacher. "Alles, was medial als Wirklichkeit präsentiert wird, ist letztlich eine Konstruktion", sagt Reality-TV-Expertin Prof. Joan Bleicher gegenüber "TV Today".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser