Von news.de-Redakteur - 20.03.2020, 07.12 Uhr

Hans Sigl: "Warum?" Für das Coronavirus findet der "Bergdoktor" klare Worte

Für so ein Verhalten hat "Bergdoktor"-Darsteller Hans Sigl überhaupt kein Verständnis. Der TV-Star findet in der anhaltenden Coronavirus-Verunsicherung deutliche Worte für seine Fans. Doch nicht alle Anhänger teilen seine Meinung.

"Bergdoktor"-Darsteller Hans Sigl macht sich im Netz Luft. Bild: dpa

Auch bei den Promis gibt es größtenteils nur noch ein Thema, das sie in ihren Social-Media-Aktivitäten umtreibt: der Umgang mit dem Coronavirus und die Folgen, die sich daraus für sie selbst und die Gesellschaft ergeben. So auch bei "Bergdoktor"-Hauptdarsteller Hans Sigl. Der TV-Star, der seit dem Jahr 2008 für das ZDF in die Rolle von Martin Gruber schlüpft, bezieht sich in einem aktuellen Statement auf das aktuelle Coronavirus-Geschehen rund um seine Person.

Lesen Sie auch: Völlig verändert! "Bergdoktor"-Star erschreckt Fans mit DIESEM Foto!

Böser Vorwurf: "Bergdoktor" Hans Sigl schürt angeblich Corona-Panik

Denn immer noch scheinen einige seiner Facebook-Fans den Ernst der Lage nicht verstanden zu haben, wie Sigl jetzt in einem Post öffentlich macht. Besser zu Hause zu bleiben, kommt für einige Unverbesserliche anscheinend immer noch nicht infrage. Mehr noch: Sigl musste sogar eine Attacke hinnehmen, in welcher ihm vorgeworfen wurde, er würde Panik schüren. Denn Sigl solle nicht vergessen, dass er nur einen Arzt spielen würde, allerdings keiner sei. "Nichtsdestotrotz könnten Sie mal tief durchatmen und sich mit der Meinung von weiteren exzellenten Medizinern beschäftigen, als denjenigen, die seit Tagen/Wochen die Angst schüren", schreibt ein aufgebrachter Fan.

Hans Sigl: So reagiert er auf die fiesen Coronavirus-Panik-Vorwürfe

Zu diesen fiesen Vorwürfen hat der "Bergdoktor"-Darsteller natürlich eine ganz klare Meinung und hält sich mit dieser auch nicht zurück: "Unaufmerksamkeit und verharmlosung führt dieser tage zu einer solchen situation. Ich finde auch, dass Panikmache nicht geht, denke aber auch, dass jeder eine Verantwortung hat. Ich habe meine Veranstaltung am 14. März gemeinsam mit den Veranstaltern abgesagt, obwohl wir noch hätten spielen dürfen", schreibt Sigl bei Facebook.

Sie sehen den Facebook-Post von "Bergdoktor" Hans Sigl nicht? Dann klicken Sie einfach hier.

Noch deutlicher wird Hans Sigl auf seinem Facebook-Account mit dem Hinweis auf einen Artikel, in dem die Bayerische Zugspitzbahn verkündete, dass wegen des Coronavirus alle Bahnen vorerst geschlossen bleiben. Infolgedessen kam es zu einem Ansturm von Besuchern. Dazu schreibt Sigl schlicht: "Warum?" Dieses Verhalten kann er augenscheinlich nicht nachvollziehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser