Das neuartige Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken weiterhin immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
17.12.2019, 14.28 Uhr

"Helene Fischer Show" 2019: Lustige Patzer! DAS können Sie NICHT im Fernsehen sehen

Die Fans von Helene Fischer fiebern schon jetzt dem 25.12.2019 entgegen, wenn das ZDF die alljährliche "Helene Fischer Show" zeigt. Bei den Aufnahmen in Düsseldorf kam es zu diversen Patzern, die Sie im TV garantiert NICHT sehen werden.

Helene Fischer bei der Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" 2018. Bild: ZDF/ Michael Zargarinejad

Wenige Tage noch, dann hat das lange Warten ein Ende. Am 25.12.2019 zeigt das ZDF wie in jedem Jahr die beliebte "Helene Fischer Show". Besonders in diesem Jahr, in dem sich Helene Fischer eine Auszeit gönnte und sich rar machte, dürften ihre Fans dem TV-Event regelrecht entgegen fiebern.

Helene Fischer begrüßt internationale Stars in der "Helene Fischer Show" 2019

Aufgezeichnet wurde die "Helene Fischer Show" am vergangenen Wochenendein den Düsseldorfer Messehallen. Bereits im Vorfeld waren einige Gäste durchgesickert. So stand die Schlagersängerin unter anderem mit Thomas Gottschalk,Roland Kaiser, Mark Forster, Engelbert, Andreas Gabalier und Nick Carter auf der Bühne. Letzterer machte der glücklich vergebenen Schlagerqueen sogar eine rührende Liebeserklärung.

FOTOS: Die Helene Fischer Show 2019 Erste Einblicke! So umwerfend wird ihre Weihnachtsshow
zurück Weiter Schlagerstar Helene Fischer präsentiert auch zu Weihnachten 2019 "Die Helene Fischer Show" im ZDF. (Foto) Foto: ZDF / Sandra Ludewig Kamera

Fehler und Patzer bei der TV-Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" 2019

Natürlich verläuft so eine TV-Aufzeichnung auch nicht ohne Fehler und Pannen - selbst bei einer Perfektionistin wie Helene Fischer. Die "Bild"-Zeitung war bei den Aufnahmen in Düsseldorf zu Gast und hat bereits im Vorfeld einige Fehlerchen enthüllt.

Helene Fischer und Thomas Gottschalk in "My Fair Lady"

Dem Boulevard-Blatt zufolge kam es bei der Inszenierung einer "My Fair Lady"-Musicalszene mit Thomas Gottschalk zu einem kleineren Problem. Als Eliza Doolittle sollte Helene Fischer Blumen aus einem Korb streuen, doch die steckten leider fest. "Wieso stecken die nur so fest?", soll sich die 35-Jährige laut "Bild" gewundert haben. Die Schuld am dem Malheur schob sie dann kurzerhand ganz frech Thomas Gottschalk, der Professor Higgins verkörperte, in die Schuhe: "Kaum bist DU da, Thomas... also irgendwie...".

Technische Patzer bei der "Helene Fischer Show" 2019

Doch damit nicht genug! Howard Carpendale, der zu den hochkarätigen Gästen der "Helene Fischer Show" 2019 zählte, soll bei der Performance seines Songs "Symphonie meines Lebens" plötzlich im Dunkeln gestanden haben. Demnach waren die Scheinwerfer, so berichtet es die "Bild"-Zeitung, nicht auf ihn gerichtet.

Helene Fischer verhaspelt sich im Gespräch mitJosh Groban

Von der Technik einmal abgesehen, kam es auch sprachlich zu diversen Patzern. So soll sich Helene Fischer laut "Bild" im Gespräch mit Schauspieler und Sänger Josh Groban mehrmals verhaspelt haben. Darüber zeigte sich die Schlagersängerin selbst verwundert und erklärte ihrem gegenüber und dem Publikum: "Ausgerechnet in diesem Monat fühle ich mich so ein bisschen... naja, es ist etwas persönlicher deswegen. Es liegt an diesem Verliebtsein."

Fans schwärmen von der "Helene Fischer Show" 2019

Auch Weltstar Engelbert machte Helene Fischer augenscheinlich nervös. Beim Gespräch nach ihrem gemeinsamen Auftritt soll die 35-Jährige mehrmals aus dem Takt geraten sein. Für die Fans der Schlager-Blondine alles gar kein Problem. Im Gegenteil! Die zeigten sich begeistert undgerieten nach der Aufzeichnung bereits ins Schwärmen und posteten erste Videos der "Helene Fischer Show" 2019 auf Instagram.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser