30.04.2017, 16.15 Uhr

"Tatort" aus München als Wiederholung: Batic und Leitmayr stecken in der Krise

Mit dem "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben" zeigte das Erste am Sonntag ein Folgestück zum hochgelobten "Tatort: Die Wahrheit". Ob sich das Einschalten lohnt und wie Sie den packenden Krimi als Wiederholung sehen können, erfahren Sie hier.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Mit dem "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben" (30.4.) wird die Geschichte des entkommenen Mörders aus dem "Tatort: Die Wahrheit" (Erstausstrahlung: 23. Oktober 2016) weitererzählt. Ob die beiden Kommissare Leitmayr und Batic - seit mehr als 25 Jahren gespielt von Udo Wachtveitl (58) und Miroslav Nemec (62) - den Killer des Familienvaters Ben Schröder diesmal dingfest machen können?

"Tatort" aus München verpasst? "Der Tod ist unser ganzes Leben" als Wiederholung in ARD-Mediathek

Sie haben den neuen "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben" am Sonntagabend (30.04.2017) verpasst oder wollen den packenden Krimi nochmal sehen? Kein Problem. In der Werden Batic und Leitmayr je wieder richtig laufen können?

Muss man den "Tatort: Die Wahrheit" vorher gesehen haben?

Ausgestrahlt wird dieser packende, geistreiche und sehr ästhetisch inszenierte Krimi - nie leuchtete Haupthaar so schneeweiß - am 30. April um 20:15 Uhr im Ersten. In keinem Krimi zuvor ging es den beiden Ermittlern gleichzeitig physisch und psychisch so sehr an die Substanz.

Der Folgekrimi, "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben", funktioniert auch wunderbar ohne, denn er ist "kein zweiter Teil", wie schon die Präsidentin der HFF, Prof. Bettina Reitz (54), bei der Kinopremiere erklärte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/spot on news

Themen: