14.06.2021, 16.18 Uhr

Omar Sy privat: So lebt der "Lupin"-Star mit Ehefrau und Kinderschar

Er wurde mit der Komödie "Ziemlich beste Freunde" zum Kinostar und hat Netflix als Serienstar in "Lupin" erobert. Doch wie lebt der französische Schauspieler Omar Sy mit Ehefrau und Kindern abseits der Kameras?

Stets ein Lächeln im Gesicht: So kennt man Omar Sy. Bild: dpa

Mit "Ziemlich beste Freunde" wurde Omar Sy 2011 zum Weltstar. Seitdem war der französische Schauspieler immer wieder in großen Hollywood-Produktionen, etwa "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", "Jurassic Park", "Inferno", zu sehen. Auch als Serien-Star ist Omar Sy dick im Geschäft: Seit 2021 spielt der gebürtige Franzose die Hauptrolle in der Netflix-Produktion "Lupin".

Omar Sy startet als "Lupin" bei Netflix durch

Omar Sy spielt in "Lupin" Assane Diop, einen smarten und gewitzten Betrüger, der mit einem spektakulären Millionenraub die Pariser Polizei an der Nase herumführt. Inspiriert vom Meisterdieb Arsène Lupin, einer mehr als 100 Jahre alten Romanfigur, will Diop mit dem Diebstahl seinen Vater rächen, der vor Jahrzehnten zu Unrecht eines Raubes beschuldigt wurde und im Gefängnis starb. Mit dafür verantwortlich war die reiche, weiße Familie Pellegrini.

Schon in "Ziemlich beste Freunde" war es vor allem Omar Sy, der das Herz des Films war. Wie er als unkonventioneller Pfleger Driss dem gelähmten, reichen Philippe (François Cluzet) zu mehr Lebensfreude verhalf, begeisterte das Kinopublikum weltweit. Auch in "Lupin" verkörpert Sy seine Rolle in der fünfteiligen, ersten Staffel mit Witz und die Gerissenheit. Hinzu kommt seine Wandelbarkeit: Er überzeugt als Putzmann und als Superreicher, genauso wie als liebevoller Vater und knallharter Insasse im Gefängnis.

"Lupin" mit Omar Sy geht weiter - neue Episoden ab 11. Juni 2021 auf Netflix

Eine gute Nachricht für Fans der französischen Actionserie "Lupin" - Netflix zeigt ab 11. Juni 2021 eine neue Staffel. "Lupin Part 2" besteht erneut aus fünf Episoden, wie der Streaminganbieter am Dienstag berichtete. Mit dabei sind neben Hauptdarsteller Omar Sy unter anderem auch Hervé Pierre, Nicole Garcia und Ludivine Sagnier. Zum Inhalt verriet Netflix vorab: "Die Zeit für Spielchen ist vorbei! Assanes Rachefeldzug gegen Hubert Pelligrini hat die Beziehung zu seiner Familie zerrüttet. Nun ist er dazu gezwungen, sich einen neuen Plan auszudenken, um Pellegrini zu besiegen. Auch wenn das bedeutet, sich selbst in Gefahr zu bringen."

Omar Sy privat: Aus armen Verhältnissen ins glitzernde Showbusiness

Omar Sy, geboren am 20. Januar 1978, wuchs unweit von Paris als Sohn eines Senegalesen und einer Mauretanierin in einfachen Verhältnissen auf. Durch Zufall kam er ins Filmgeschäft, stand ab 2001 immer mal wieder vor der Kamera, bis ihm 2011 mit "Ziemlich beste Freunde" der internationale Durchbruch gelang. Es folgten Hollywoodblockbuster wie "X-Men" und "Jurassic World", doch dem französischen Kino blieb Sy immer treu. Auch privat gibt es wenig Wirbel: Seit 2007 ist er mit seiner Frau Hélène (einer weißen Französin) verheiratet, gemeinsam haben sie fünf Kinder, die zwischen 2001 und 2017 geboren wurden.Mittlerweile hat Omar Sy seinen Hauptwohnsitz von Frankreich in die USA verlegt: Mit seiner Frau und seinen Kindern hat Omar Sy seit 2012 in Los Angeles eine neue Heimat gefunden.

Als schwarzer Mann in einer von Weißen dominierten Gesellschaft aufzuwachsen, das prägte Omar Sy ebenfalls - und ist trotz allem Humor auch in vielen seiner Rollen zu spüren. "Die Leute schauen dich nur an und sagen: "Du bist schwarz und du bist aus der Banlieue", und alle Türen sind geschlossen", sagte Sy einst in einem Interview. "Ich hatte den Wunsch, etwas anderes zu sein. Wenn ich eine Tür sehe, die etwas offen ist, werde ich einen Weg finden durchzukommen."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/kad/news.de/dpa

Themen: