Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker: Eklat um Aiwangers vorzeitige Prognose-Zahlen

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Uhr

Formel 1 in Silverstone Ergebnisse: Hamilton profitiert von Verstappens Formel-1-Crash - Vettel raus

Vom 16. Juli bis zum 18. Juli 2021 müssen sich die Formel 1-Helden im britischen Silverstone beweisen. Wer macht beim Großen Preis von Großbritannien das Rennen? Alle Ergebnisse von Trainings, Qualifyings und vom Rennen erfahren Sie hier.

Wer macht beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone das Rennen?  Bild: picture alliance/dpa/ANP | Remko De Waal

Die Formel 1 2021 macht Station in Silverstone. Vom 16. bis zum 18. Juli 2021 treten die Rennsporthelden um Hamilton und Co. beim Großen Preis von Großbritannien gegeneinander an. Die Ergebnisse der freien Trainings, Qualifyings und Rennen können Sie hier nachlesen.

So sehen Sie den Grand Prix von Großbritannien im TV und Internet

Formel 1-Rennkalender: Großer Preis von Großbritannien in Silverstone

Datum Grand-Prix-Station Start Durchgang Livestream + TV
16.07.2021 Großer Preis von Großbritannien in Silverstone 15.30 Uhr 1. Freies Training Sky Sport F1
ServusTV
17.07.2021 Großer Preis von Großbritannien in Silverstone 13.00 Uhr 2. Freies Training Sky Sport F1
ServusTV
17.07.2021 Großer Preis von Großbritannien in Silverstone 17.30 Uhr Sprintqualifying Sky Sport F1
ServusTV
18.07.2021 Großer Preis von Großbritannien in Silverstone 16.00 Uhr Rennen Sky Sport F1
ServusTV

Der Große Preis von Großbritannien 2021: Alle Ergebnisse der Formel 1 aus Silverstone

Wie sich die Formel 1-Profis beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone schlagen, erfahren Sie hier in unserem Ergebnis-Ticker.

+++ 18.07.2021: Hamilton profitiert in Silverstone von Verstappens Formel-1-Crash +++

Nach einem Highspeed-Crash von Max Verstappen in Silverstone hat Lewis Hamilton den Formel-1-WM-Titelkampf wieder hochspannend gemacht. Der englische Lokalheld fing mit einem Hammer-Überholmanöver kurz vor dem Ende noch den führenden Ferrari-Fahrer Charles Leclerc ab. Nach dem Blitz-Aus von Verstappen verkürzte Mercedes-Pilot Hamilton trotz einer Zehn-Sekunden-Strafe mit seinem achten Heimsieg in England den Rückstand im Titelkampf auf nur noch acht Punkte.

Dritter wurde Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas. Sebastian Vettel musste seinen Aston Martin wegen eines Defekts vorzeitig abstellen. Mick Schumacher kam im unterlegenen Haas wieder nur ganz weit hinten ins Ziel. Schon nach einer Runde war Verstappen nach einer Kollision mit Hamilton ausgeschieden.

+++ 18.07.2021: Vettel bei Formel-1-Rennen von Silverstone vorzeitig raus +++

Sebastian Vettel hat seinen Aston Martin beim Formel-1-Rennen in Silverstone vorzeitig abstellen müssen. Der Kommandostand wies den viermaligen Weltmeister am Sonntag in der Schlussphase des Grand Prix von Großbritannien an, seinen Wagen wegen eines Defekts in die Garage zu fahren. Vettel (34) war nach einem Dreher weit abgeschlagen nur hinterhergefahren.

+++ 18.07.2021: Silverstone-GP nach 40 Minuten neu gestartet +++

Nach fast 40 Minuten wurde der Große Preis von Großbritannien nach einem Crash vonMax Verstappen wieder aufgenommen werden. Der WM-Spitzenreiter war nach einer Reifenberührung mit Lewis Hamilton schon nach einer Runde beim Formel-1-Rennen von Silverstone ausgeschieden. Der niederländische Red-Bull-Pilot krachte in der schnellen Copse-Kurve in den Reifenstapel. "Ist Max okay", fragte Hamilton seinen Kommandostand. "Er ist aus dem Wagen draußen", antwortete sein Renningenieur Peter Bonnington.

Verstappen winkte nach dem heftigen Crash ins Publikum und wurde dann medizinisch untersucht. "Er hat einen Schock und ist richtig durchgebeutelt worden", berichtete Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko im TV-Sender Sky und bewertete Hamiltons Manöver als "fahrlässiges bis gefährliches Verhalten". Die Rennkommissare untersuchten den Vorfall und verhängten gegen den englischen Mercedes-Mann eine Zehn-Sekunden-Strafe.

+++ 18.07.2021: Verstappen nach Crash mit Hamilton in 1.Runde raus +++

Hammer-Crash gleich zu Beginn des Rennens. WM-Spitzenreiter Max Verstappen kollidiert in der 1. Runde mit Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton. Für Verstappen ist das Rennen jetzt schon beendet, nach ihn Hamilton mit dem linken Vorderrad am rechten Hinterreifen getroffen hat. Der Niederländer ist bei dem Crash augenscheinlich unverletzt geblieben. Ob es für Hamilton eine Strafe geben wird, war zunächst nicht klar. Anschließend fuhr zunächst das Safety Car auf den Kurs, ehe das Rennen unterbrochen wurde.

+++ 17.07.2021: Verstappen gewinnt Formel-1-Sprint - Pole Position für WM-Führenden +++

WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat den ersten Sprint der Formel 1 gewonnen und sich die Pole Position für den Großen Preis von Großbritannien gesichert. Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies nach einem Topstart Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton am Samstag in Silverstone auf den zweiten Platz. Für Verstappen, der das Mini-Rennen über 17 Runden beherrschte, war es die vierte Pole nacheinander und die achte seiner Karriere.

Der 23-Jährige holte sich schon vor dem Grand Prix in England am Sonntag (16.00 Uhr/MESZ/Sky) bei dem Testformat über 100 Kilometer mit freier Reifenwahl die ersten drei Punkte des Wochenendes. Hamilton erhielt noch zwei Zähler, sein Teamkollege Valtteri Bottas staubte als Dritter noch einen für das verbesserte Mercedes-Team ab. Sebastian Vettel kam im Aston Martin als Achter ins Ziel, Haas-Neuling Mick Schumacher wurde 18. vor seinem Stallrivalen Nikita Masepin.

+++ 17.07.2021: Verstappen im Formel-1-Abschlusstraining vor Ferrari-Duo +++

WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat sich die Bestzeit im Formel-1-Abschlusstraining zum Grand Prix von Großbritannien gesichert. Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies am Samstag den Monegassen Charles Leclerc im Ferrari auf den zweiten Platz. Dritter auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs in Silverstone wurde Leclercs spanischer Stallrivale Carlos Sainz. Die Platzierungen besitzen allerdings nur bedingt Aussagekraft, da die Fahrer mit vollen Tanks eine Langstrecke simulierten.

Aston-Martin-Fahrer Sebastian Vettel landete vor dem neuen Sprintrennen am Samstag (17.30 Uhr/MESZ) nur auf Position 17, Mick Schumacher wurde im unterlegenen Haas Letzter. Weltmeister Lewis Hamilton fuhr im Mercedes die achtschnellste Zeit. In der WM-Wertung führt Verstappen, der die letzten drei Rennen gewinnen konnte, mit 182 Punkten. Als erster Verfolger hat Hamilton 32 Zähler weniger.

Im Sprintrennen wird die Startaufstellung für den Grand Prix am Sonntag ermittelt. Der Gewinner des Testformats bekommt drei Punkte, der Zweite zwei und der Dritte noch einen Zähler.

+++ 16.07.2021: Hamilton Erster in Formel-1-Qualifikation vor Verstappen +++

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich in der Formel-1-Qualifikation von Silverstone den Spitzenplatz gesichert und startet als Erster ins neue Sprintrennen am Samstag. Der Engländer verwies im deutlich verbesserten Mercedes WM-Spitzenreiter Max Verstappen im Red Bull auf den zweiten Rang. Dritter auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs wurde Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas. Sebastian Vettel im Aston Martin landete am Freitagabend auf Position zehn.

In Silverstone ist die Qualifikation nicht für den Grand Prix am Sonntag ausschlaggebend, sondern für das Sprintrennen am Samstag. Dort wird die Startaufstellung ermittelt. Der Gewinner des Testformats erhält drei Zähler, der Zweite zwei und der Dritte drei. Im Grand Prix am Sonntag ist die Punkteverteilung wie gewohnt, beginnend mit 25 Zählern für den Sieger.

+++ 16.07.2021: Mick Schumacher in Formel-1-Qualifikation früh raus +++

Mick Schumacher ist in der Formel-1-Qualifikation von Silverstone vorzeitig ausgeschieden. Der 22 Jahre alte Haas-Pilot überstand die erste K.o.-Runde am Freitagabend nicht. Schumacher wurde vor seinem Teamkollegen Nikita Masepin als 19. Vorletzter. Schumacher verpasste die Runde der zehn schnellsten Fahrer in seinem unterlegenen Wagen damit deutlich.

In Silverstone ist die Qualifikation nicht für den Grand Prix am Sonntag ausschlaggebend, sondern für das Sprint-Rennen am Samstag. Dort wird die Startaufstellung ermittelt.

+++ 16.07.2021:Hoffen und Beten in Silverstone: Hamilton "extrem getrieben" +++

Formula One's coming home. In Silverstone rast die Königsklasse des Motorsports 1950 das erste Mal los. In seiner Heimat England will Rekordgewinner Lewis Hamilton die WM-Wende erzwingen. Der Motorsport ist aber nicht mehr sein alleiniger Treibstoff.

Mit Kommentaren von Bernie Ecclestone wollte sich Lewis Hamilton eigentlich nicht auch noch beschäftigen. Nach einer Woche, in der der Rekordweltmeister mit einem Kommissionsbericht die Benachteiligung von Minderheiten im Motorsport gebrandmarkt hatte, wurde der Engländer mit den dann doch eher leichten Spitzen des früheren Formel-1-Alleinherrschers konfrontiert.

Hamilton sei nicht mehr ganz der Kämpfer von früher, meinte der 90-Jährige über den 36-Jährigen vor dem Heimspiel in Großbritannien. Der Mercedes-Pilot, dem der Verlust seiner Vormachtstellung in dieser Saison droht, gab Ecclestone sogar Recht. "Ich bin definitiv nicht mehr der Fahrer, der ich war, als ich angefangen habe", räumte Hamilton ein und ergänzte mit weltmeisterlicher Gelassenheit: "Ich bin besser und kenne mich viel besser als früher."

Hamilton und Ecclestone haben mittlerweile eine spezielle Beziehung. Im vergangenen Jahr hatte der streitlustige Rentner behauptet, in vielen Fällen seien schwarze Menschen rassistischer als weiße Menschen. Hamilton, der einzige Schwarze in einem Formel-1-Cockpit, warf Ecclestone daraufhin Ignoranz vor.

Den siebenmaligen Weltmeister treibt mittlerweile mehr an, als die Sehnsucht nach weiteren Siegen. Auch wenn diese Begierde natürlich immer noch riesig ist. "Davon träume ich und darauf arbeite ich hin", sagte Hamilton der BBC über diesen achten WM-Titel, mit dem er sogar Michael Schumacher hinter sich lassen würde. "Ich bin extrem getrieben. Aber es ist eine große Aufgabe."

Hamilton, der väterlicherseits karibische Wurzeln hat, ist in Silverstone der Rekordgewinner. 32 Punkte Rückstand auf den fast schon traumwandlerisch sicher fahrenden Max Verstappen im Red Bull muss er aufholen. Hamiltons Treibstoff findet sich aber eben auch abseits des Asphalts. "Als ich jünger war, wollte ich als einer der besten Formel-1-Fahrer angesehen werden. Aber mit der Zeit habe ich den Erfolg gehabt und die Freude, die das mit sich bringt, ist immer nur von kurzer Dauer", befand der 98-malige Grand-Prix-Gewinner.

Was bleibt also, wenn er die Königsklasse des Motorsports einmal verlässt? Bis Ende 2023 läuft sein neuer Vertrag noch. Hinterlässt er ein Erbe über Zeiten und Siege hinaus?

Da kommt die Studie einer nach ihm benannten Expertenkommission ins Spiel. Hamilton will Minderheiten den Zugang in den Motorsport erleichtern. Das wäre die "wertvollste Sache" für ihn, räumte er ein. Es soll ein "Teil meines Vermächtnisses" werden.

Im Hier und Jetzt auf der Strecke heißt Hamiltons Herausforderung Verstappen. Die drei vergangenen Grand Prix hat der Niederländer gewonnen. "Natürlich waren wir mit den letzten Rennen zufrieden, aber wir schauen immer auf die Dinge, die wir besser machen können", äußerte Verstappen, der aber auch weiß, dass Silverstone seit Jahren Formel-1-Hoheitsgebiet von Mercedes ist.

Die neuen Aerodynamikregeln haben die Silberpfeile, die im Gegensatz zur Konkurrenz mit einer tieferen Anstellung des Hecks fahren, aber zurückgeworfen. Nachbesserungen sollen Hamilton wieder ganz nach vorne bringen. "Es gibt eine Menge Änderungen am Auto, aber es ist kein massives Update, was die Lücke betrifft, die wir in den Rennen gesehen haben. Aber es hilft uns definitiv, diese Lücke schnell zu schließen", meinte Hamilton, der im Auftakttraining auf dem dritten Platz landete. Verstappen war wieder mal der Schnellste.

Und dann sollen auch die Zehntausenden Fans ihren Teil dazu beitragen, dass der Lokalheld am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) den Abstand auf die Spitze schmelzen lässt. "Mit all diesen Elementen hoffe und bete ich, dass das der Fall ist", sagte Hamilton, nach dem sogar die Zielgerade auf dem Traditionskurs benannt ist.

Schon gelesen? Motorsport live aus Silverstone zum Großen Preis von Großbritannien

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa/