27.06.2021, 14.19 Uhr

Kevin-Prince Boateng privat: Rückkehr zur Hertha! So lebt der Fußball-Bad-Boy heute

Er ist nicht nur auf dem Rasen eine Maschine! Kevin-Prince Boateng spielte bereits in allen vier großen Fußball-Ligen. Aktuell ist er als EM-Experte in der ARD zu sehen. Was der Mittelfeld-Star heute sonst so treibt, das erfahren Sie hier.

Kevin-Prince Boateng wird die Europameisterschaft 2021 als Berater für die ARD begleiten. Bild: dpa

Hertha BSC, Tottenham Hotspur, Borussia Dortmund, FC Portsmouth, AC Mailand, FC Schalke 04, AC Mailand, UD Las Palmas, Eintracht Frankfurt, US Sassuolo Calcio, FC Barcelona, AC Florenz, Beşiktaş Istanbul und schließlich AC Monza: Kaum ein anderer deutscher Fußballspieler hat während seiner Karriere für mehr Vereine gespielt als Kevin-Prince Boateng. Deutschen Fußball-Fans ist der Fußballer ghanaischer Abstammung immer noch als der Spieler in Erinnerung geblieben, der Michael Ballack durch ein böses Foul den WM-Einsatz kostete. Bis heute wird der Bruder von Bayern-Star Jerome Boateng als besonders schwieriger Fall eingeschätzt. Doch ist das auch wirklich so?

Kevin-Prince Boateng: Auch seine Eltern spielten Fußball

Geboren wurde Kevin-Prince Boateng am 03.09.1987 in West-Berlin. Sein sportliches Talent kommt übrigens nicht von ungefähr. Auch seine Eltern spielten Fußball. Kevins Mutter Christine spielte Berichten zufolge früher beim Berliner FC Meteor 06 Fußball und sein ghanaischer Vater, Prince Boateng, der 1981 zum Studium aus Sunyani nach Deutschland gekommen war, kickte bei den Reinickendorfer Füchsen. Kein Wunder, dass Kevin-Prince bereits ab seinem siebten Lebensjahr bei Hertha BSC spielte. In den Jahren darauf geht es für den Mittelfeld-Star stetig bergauf. So war der gebürtige Berliner während seiner Karriere für etliche Vereine der vier großen europäischen Ligen in Deutschland, England, Italien und Spanien aktiv. Das kann nicht jeder Fußballer von sich behaupten. Dabei spielte Boateng zunächst für verschiedenen deutsche Nachwuchs-Nationalmannschaften, bevor er von 2010 bis 2014 15 Länderspiele für Ghana bestritt und dabei an zwei Weltmeisterschaften teilnahm.

Nach Schock-Foul an Michael Ballack: Fans fordern Boykott des Fußballers

Dass eine Karriere als Profi-Fußballer auch seine Schattenseiten hat, bekommt Kevin-Prince im Jahr 2010 zu spüren. Beim englischen Pokalfinale am 15. Mai 2010 zwischen FC Portsmouth und FC Chelsea foulte er Michael Ballack, den damaligen Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, derart schwer, dass dieser nicht mehr an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 teilnehmen konnte. Hinzu kam, dass er an jenem Tag einen Elfmeter für sein Team verschoss, was zur Niederlage seiner Mannschaft führte. Für das harte Foul an Ballack musste Boateng heftige Kritik einstecken. Im Internet riefen einige Fans sogar zum Boykott des Spielers auf. Das Image des "Bad Boys" ist er seither nicht mehr losgeworden.

Boateng nach 14 Jahren zurück zur Hertha: Boateng beendet Einsatz als EM-Experte

Doch es ist ruhiger geworden um den gebürtigen Berliner. Seit 2020 steht Boateng beim italienischen Zweitligisten AC Monza unter Vertrag. Im Juni 2021 wurde jedoch bekannt, dass Kevin-Prince Boateng nach 14 Jahren zu seinem Heimatverein Hertha BSC zurückkehren wird. Aus diesem Grund hat er seinen Job als ARD-Experte bei der EM 2021 vorzeitig beendet.

Boateng ist derzeit als EM-Experte der ARD engagiert und sollte eigentlich bis zum Ende des Turniers am 11. Juli für die Fernsehanstalt tätig sein. Der zuständige Rundfunksender WDR hatte zunächst ein vorzeitiges Ende ausgeschlossen. Nach Gesprächen zwischen beiden Parteien erfolgte nun doch eine Einigung. Damit kann Hertha-Trainer Pal Dardai den 34-Jährigen am Mittwoch beim ersten Training, zu dem 300 Zuschauer zugelassen werden dürfen, auch begrüßen.

Kevin-Prince Boateng privat getrennt von Ehefrau Melissa Satta

Weniger ruhig ging es zuletzt hingegen im Liebesleben des Mittelfeldspielers zu. Zweimal war Kevin-Prince bereits verheiratet. Aus den Ehen ging jeweils ein Kind hervor - Jermaine-Prince Boateng und Maddox Prince Boateng. Maddox stammt aus seiner Beziehung mit der US-amerikanisch-italienischen Moderatorin Melissa Satta. Am 15. April 2014 wurde ihr gemeinsamer Sohn in Mönchengladbach geboren. Das Paar gab sich im Juni 2016 in Porto Cervo auf Sardinien das Ja-Wort. Im Dezember 2020 verkündeten die beiden auf Instagram ihre Trennung. "Nach einer Zeit in Trennung haben wir beschlossen, unsere Beziehung definitiv zu unterbrechen", schrieb der in Berlin geborene Sportler und Halbbruder von Bayern-Abwehrspieler Jérôme Boateng damals auf Instagram.

Seine Söhne bedeuten ihm ALLES

Wie wichtig ihm seine beiden Söhne sind, machen Boatengs zahlreiche Familien-Schnappschüsse auf Instagram deutlich. Darauf präsentiert er sich regelmäßig als stolzer Vater.

Kevin-Prince Boateng im Steckbrief

Name: Kevin-Prince Boateng
Geburtsort: Berlin
Geburtstag: 06.03.1987
Sternzeichen: Fische
Größe: 1,86 Meter
Familienstand: ledig
Augenfarbe: braun

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/dpa/news.de