01.03.2021, 12.02 Uhr

Kajsa Vickhoff Lie: Horror-Sturz beim Super G! Lange Pause für norwegische Skirennfahrerin

Nach dem schweren Sturz der Norwegerin Kasia Vickhoff Lie beim Super G in Val di Fassa gibt es nun nähere Informationen zur Schwere ihrer Verletzung. Wie der Norwegische Skiverband am Montag bestätigt, erlitt die Skirennläuferin einen Beinbruch.

Die Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie ist beim Super G in Val di Fassa schwer gestürzt. Bild: dpa

Die Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie ist beim Super G in Val di Fassa schwer gestürzt. Das Ski-alpin-Rennen wurde sofort unterbrochen.

Kajsa Vickhoff Lie schwer gestürzt: Norwegerin beim Super G mit Helikopter geborgen

Mit der Startnummer 13 ging die 22-Jährige an den Start. Sie lag gut in der Zeit. Doch plötzlich verkantete sie im Mittelteil und wurde ausgehoben. Sie stürzte kopfüber den Hang hinunter und landete im Fangzaun. Da sich die Bindungen ihrer Skier nicht lösten, verdrehten sich Vickhoff Lies Beine. Das Rennen wurde sofort unterbrochen. Wie der Veranstalter mitteilte, war Lie zunächst nicht ansprechbar, wurde aber mittlerweile stabilisiert.

Schien- und Wadenbeinbruch! So geht es Kajsa Vickhoff Lie

Wie es Vickhoff Lie ging, war zunächt unklar. Sie wurde mit einem Helikopter geborgen. Nach ersten Diagnosen zog sich die 22-jährige Norwegerin einen Schien- und Wadenbeinbruch zu.

Nach schlimmem Sturz im Super-G: Lange Pause für Skirennfahrerin Lie

Die norwegische Skirennläuferin Kajsa Vickhoff Lie hat sich bei ihrem dramatischen Sturz beim Super-G im italienischen Val di Fassa am Sonntag das Bein gebrochen. Das teilte der Norwegische Skiverband am Montag der Nachrichtenagentur NTB mit. Die Befürchtungen, auch ihr Knie sei schwer verletzt worden, hätten sich aber nicht bestätigt, sagte der Arzt der Nationalmannschaft, Marc Jacob Strauss. Es sei zwar eine kleine Fraktur festgestellt worden, aber die Bänder seien unverletzt. "Jetzt erwarten sie zu Hause in Norwegen Rehabilitation und Training."

Strauss schätzt, dass Lie in sechs Monaten wieder trainieren kann. Es werde aber noch drei weitere Monate dauern, bis sie wieder an Rennen teilnehmen könne. Die aktuelle Saison ist für sie beendet.

Lesen Sie auch:Nach Horror-Sturz beim Ski alpin! Athletin beendet Saison vorzeitig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser