19.12.2020, 09.44 Uhr

Nicole Schmidhofer: Nach Horror-Sturz beim Ski alpin! Athletin beendet Saison vorzeitig

In Val d'Isere kam es beim Ski-alpin-Weltcup am Freitag zu einem schrecklichen Unfall. Die Österreicherin Nicole Schmidhofer verlor nach einem Sprung die Kontrolle und krachte durchs Fangnetz. Nun muss sie aufgrund ihrer Verletzungen die Saison vorzeitig beenden.

Nicole Schmidhofer stürzte beim Ski alpin in Val d'Isere schwer. Bild: dpa

Schock-Moment beim Ski-alpin-Weltcup in Val d'Isere! Bei der Damen-Abfahrt am Freitag stürzte Nicole Schmidhofer bei 115 Stundenkilometern schwer. Das Rennen wurde für mehrere Minuten unterbrochen, für die Athletin bedeutet der Sturz jedoch das Saison-Aus.

Horrorsturz bei Ski alpin in Val d'Isere! Nicole Schmidhofer kracht durch Fangnetz

Im unteren Streckenabschnitt verlor die Wintersportlerin nach einem Sprung die Kontrolle und krachte durchs Fangnetz. Rettungskräfte hatten große Mühe, die 31-Jährige zu bergen. Ersten Informationen zufolge soll Schmidhofer bei Bewusstsein sein. Laut ÖSV-Pressesprecherin Manuela Riegler soll die Athletin nur Verletzungen im Gesicht erlitten haben. Videos im Internet zeigen den Horrorsturz.

Bei dem Sturz hat sich Schmidhofereinen Riss des Kreuzbandes und des Seitenbandes im linken Knie zugezogen. Damit fällt die Österreicherin für diese Saison komplett aus.

Nachdem Schmidhofer geborgen wurde, wurde das Sicherheitsnetz repariert und die Strecke wieder freigegeben. Kurz darauf stürzte an der gleichen Stelle die Gesamtweltcupsiegerin Federica Brignone. Sie blieb zum Glück jedoch weitgehend unverletzt.

Erst kürzlich infizierte sich Nicole Schmidhofer mit dem Coronavirus. Mittlerweile gilt sie als genesen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser