06.12.2020, 13.22 Uhr

Tragödie bei Reitturnier: Schlimmer Sturz! Totes Pferd erschüttert deutsche Reit-Meisterschaft

Der Tod eines Reitpferdes überschattet das internationale Reitturnier im westfälischen Riesenbeck. Der zehnjährige Vierbeiner Firkov Du Rouet war beim Wettbewerb so schwer gestürzt, dass er eingeschläfert werden musste.

Tragödie bei den deutschen Reit-Meisterschaften: Ein Pferd verletzte sich bei einem Sturz so schwer, dass es eingeschläfert werden musste. Bild: (Symbolbild)pfluegler photo/Adobe Stock

Ein tragischer Unfall hat sich beiminternationalen Reitturnier in Riesenbeck zugetragen. Ein Pferd verletzte sich bei einem Sturz so schwer, dass das Tier eingeschläfert werden musste.

Zehnjähriger Firkov Du Rouet muss eingeschläfert werden

Der Tod eines Pferdes hat das internationale Reitturnier im westfälischen Riesenbeck mit der integrierten deutschen Meisterschaft überschattet. Der zehnjährige Firkov Du Rouet musste eingeschläfert werden, wie der Veranstalter am Sonntag mitteilte.

Pferd zieht sich bei Sturz "inoperable Fraktur" zu - Reiterin auch kurz in Behandlung

Das Pferd habe am Vortag bei einem Sturz mit der Reiterin Annelies Vorsselmans "eine inoperable Fraktur des Oberarms erlitten". Die 37 Jahre alte Belgierin war nach Veranstalter-Angaben in eine Klinik gebracht worden, ist aber inzwischen entlassen. "Sie hat sich eine Nervenprellung im Schulterblatt zugezogen", hieß es in einer Mitteilung.

Noch am Vortag hatte die Lebenspartnerin von Springreiter Jeroen Dubbeldam erfolgreich den neunten Platz gemacht. Das berichtet das Portal "Reiterrevue".

Schon gelesen? Beim Schlafen! Hund zerbeißt Frauchen das Gesicht

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Themen: