10.12.2020, 07.53 Uhr

Paolo Rossi ist tot: Italien unter Schock! Fußball-Weltmeister überraschend gestorben

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Paolo Rossi aus Italien im Alter von 64 Jahren gestorben. Rossi, der Italien im Finale gegen Deutschland zum WM-Titel 1982 geführt hatte, hinterlässt neben seiner Ehefrau auch seine drei Kinder.

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Paolo Rossi aus Italien ist nach Medienangaben im Alter von 64 Jahren gestorben. Bild: dpa

Traurige Nachrichten aus der Fußballwelt: Paolo Rossi, der Held der Fußball-Weltmeisterschaft 1982, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Laut "La Gazzetta dello Sport" starb Rossi an einer "unheilbaren Krankheit". Die Nachricht vom Tod des ehemaligen Fußballstars wurde am Donnerstag vom italienischen Fernsehsender "RAI Sport" bekannt gegeben, für den Rossi als Experte gearbeitet hatte.

Paolo Rossi ist tot: Italiens Fußball-Idol mit 64 Jahren gestorben

"Eine so schrecklich traurige Nachricht: Paolo Rossi hat uns verlassen", sagte "RAI Sport"-Moderator Enrico Varriale. Details zur Todesursache nannte er dabei nicht. Weiter erklärte Varriale.: "Unvergesslicher Pablito, der uns alle im Sommer 1982 zum Verlieben gebracht hat und der in den letzten Jahren ein wertvoller und kompetenter Arbeitskollege bei RAI war."

Rossis Ehefrau Federica Cappelletti trauert auf Instagram

Wenig später meldete sich auch Paolo Rossis Ehefrau Federica Cappelletti zu Wort. Nach dem Tod ihres Mannes veröffentlichte sie auf Instagram ein Foto von sich und ihrem Mann. Dazu schrieb sie die Worte "per sempre" (zu Deutsch: für immer).

Paolo Rossi schoss Italien 1982 zum Weltmeister

Paolo Rossi zählte zu den ganz Großen. In seinen vier Jahren bei Juventus Turin gewann er zwei Titel in der italienischen Serie A, einen Europapokal und eine Coppa Italia. Aber es ist seine Zeit als Nationalspieler, an die man sich am liebsten erinnert, als seine sechs Tore Italien 1982 zum Weltcup-Sieg führten. Rossi erzielte in der zweiten Runde einen Hattrick gegen Brasilien sowie beide Tore gegen Polen beim 2:0-Halbfinalsieg. Im Finale erzielte er einen weiteren Treffer, als Italien Westdeutschland mit 3:1 besiegte und zum dritten Mal die Trophäe gewann. Rossi wurde mit sechs Treffern Torschützenkönig und bester Spieler der Weltmeisterschaft 1982. Außerdem wurde er im selben Jahr zu Europas Fußballer des Jahres gewählt.

In der Saison 1985/1986 wechselte Rossi schließlich zum AC Mailand, konnte hier jedoch nicht mehr an die Erfolge anknüpfen, die er in Turin erzielt hatte. Schuld daran waren auch zahlreiche Verletzungen, mit denen Rossi zu kämpfen hatte. Er beendete daraufhin 1987 seine Karriere und zog sich ins Privatleben zurück.

Paolo Rossi hinterlässt seine Ehefrau und drei Kinder

Zuletzt soll Rossi eine private Fußballschule in der Nähe von Perugia betrieben haben. Neben seiner Ehefrau Federica Cappelletti, mit der er zehn Jahre verheiratet war, hinterlässt Paolo Rossi seine drei Kinder Sofia Elena Rossi, Maria Vittoria und Alessandro Rossi.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser