04.03.2020, 21.11 Uhr

Nico Portal gestorben: Völlig unerwartet! Radsport-Star (40) durch Herzinfarkt verstorben

Er führte gleich drei Radsport-Stars als Sportdirektor zum Triumph bei der Tour de France: Nico Portal, sportlicher Leiter beim Team Ineos, ist mit nur 40 Jahren völlig überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. Sein Team trauert in einer ergreifenden Mitteilung um ihn.

Nico Portal führte Egan Bernal (M.) 2019 zum Tour Sieg. Bild: dpa

Die Radsportwelt trauert um einen der erfolgreichsten Macher der vergangenen Jahre, der mit seinem Team wie kein anderer die großen Rundfahrten des Radrennsports dominiert hat. Wie der britische "Mirror" berichtet, ist der sportliche Leiter des Erfolgs-Teams Ineos, Nico Portal, völlig unerwartet im Alter von nur 40 Jahren gestorben.

Nico Portal ist tot - Todesursache offenbar Herzinfarkt

Wie das Blatt weiter schreibt, sei Nico Portal in seinem Zuhause in Andorra plötzlich zusammengebrochen und offenbar an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Damit rückt die sportliche Vorbereitung beim Team Ineos sicherlich erst einmal in den Hintergrund. Sein tragischer Tod dürfte einen großen Schatten auf die Tour-de-France-Vorbereitung (Start am 27. Juni in Nizza) der Dauersieger werfen.

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind im Jahr 2020 verstorben
zurück Weiter Honor Blackman, Schauspielerin (22.08.1925 - 05.04.2020) (Foto) Foto: Uncredited / AP / picture alliance / dpa Kamera

Immerhin war es der Franzose, der mit seinem Wirken den Grundstein für die Siege von Chris Froome (2016/2017), Gerraint Thomas (2018) und Egan Bernal (2019), zunächst für das Team Sky und später das darin umbenannte Team Ineos, legte.

Lesen Sie auch: Blasenkrebs! Ehefrau trauert um verstorbenen TV-Star!

Team Ineos trauert nach Tod von Nico Portal

In einer ersten Erklärung reagierte das Radsport-Team mit tiefer Bestürzung und schrieb in einer Mitteilung: "Mit größter Trauer verkünden wir den Tod unseres geliebten Teamkollegen, Kollegen und Freundes Nico Portal, der heute Nachmittag in seinem Haus in Andorra plötzlich gestorben ist." Weiter erklärt Ineos: "Wir sind alle von Trauer über diese schrecklichen Neuigkeiten überwältigt und möchten alle bitten, die Privatsphäre der Familie in dieser schwierigen Zeit zu respektieren. RIP Nico - dein Geist wird immer mit uns unterwegs sein und du wirst für immer in unseren Herzen sein."

Vor zehn Jahren beendete Portal seine aktive Karriere als Radrennsportler und wechselte sofort in die sportliche Leitung beim Team Sky. Bereits im Jahr 2009 verpasste Portal einen Großteil der Saison wegen einer Herzrhythmusstörung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser