Von news.de-Redakteurin - 22.07.2020, 09.26 Uhr

Hitze, Schweiß und Sand: So überleben Penis und Vagina den Sommer

Penis-Panik und Scheiden-Schock: Wer im Sommer nicht aufpasst, riskiert nicht nur eine Pilzinfektion, sondern auch schmerzhafte Entzündungen. Doch mit der richtigen Intimpflege beugen Sie dem vor.

Vagina und Penis haben es im Sommer nicht leicht. Bild: AdobeStock / New Africa

Hitze, Schweiß und Schwimmbäder strapazieren unsere Haut im Sommer gewaltig - auch untenrum. Was viele nicht wissen, auch Vagina und Penis benötigen in der warmen Jahreszeit besondere Aufmerksamkeit.

Sommer-Horror für die Vagina! Mit DIESEN Tipps verhindern Sie Scheidenpilz

Viele Frauen klagen gerade im Sommer über Juckreiz, Infektionen oder sogar Scheidenpilze. Doch das muss nicht sein. Frauen sollten daher auf luftdurchlässige Kleidung aus natürlichen Fasern tragen. Wer beim Schwimmen Tampons verwendet, sollte diese sofort nach dem Schwimmen wechseln, damit sich keine Bakterien ansiedeln. Das gleiche gilt übrigens auch für nasse Badekleidung. Am besten man zieht den Bikini oder Badeanzug sofort nach dem Schwimmen aus.

Schmerzen beim Sex! So sehr leidet der Penis im Sommer

Aber auch das beste Stück der Männer leiden im Sommer unter Problemen. Die warmen Temperaturen erhöhen die Produktion von Schweiß und Talg. Dadurch entsteht für Bakterien und Pilze das perfekte Wohlfühlklima. Entzündungen an der Eichel können folgen. Beim Sex kann sich dieser Schmerz noch verstärken. Wer darunter leidet, sollte nicht herumexperimentieren, sondern besser gleich zum Arzt.

Generell sollten es sowohl Männer als auch Frauen mit der Pflege aber nicht übertreiben. Duschgels und Seifen haben nichts an den weiblichen Genitalien verloren. Es reicht klares Wasser. Männer sollten allerdings die Vorhaut zurückschieben und mögliches Smegma mit Wasser und Seife entfernen.

Penis und Vagina gründlich abduschen! Das sollten Sie beim Sex nach dem Baden beachten

Apropos Wasser, wer am Strand nach Hause kommt, sollte man sich abduschen. Sand dringt nämlich oft ins Sphären vor, die man sich nicht vorstellen kann. Um bei eventuellem Sex nach dem Strand Verletzungen zu verhindern, sollten man(n) und frau also unbedingt ihren Intimbereich abduschen.

Wer auf Duschen im Nachgang verzichten und dem Liebesspiel lieber gleich im Meer oder im Schwimmbecken nachgehen will, könnte die Lust später eventuell bereuen. Beim Sex im Wasser können nämlich nicht nur in die Vagina Bakterien eindringen, sondern auch in die Harnröhre. Und wirklich niemand hat Lust auf Scheidenpilz oder eine Blasenentzündung.

Haben Sie gewusst, dass der Penis im Sommer wächst? Nicht, dann hier entlang.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser