Von news.de-Redakteur - Uhr

Jimmy Rave ist tot: Wrestling-Star (39) stirbt nach Bein- und Arm-Amputation

Sein Schicksal bewegt die Wrestling-Fans zutiefst. Pro-Wrestler Jimmy Rave alias James Michael Guffey ist im Alter von 39 Jahren gestorben. Dem Superstar waren zuvor bereits beide Beine und ein Arm amputiert worden.

Wrestling-Star Jimmy Rave ist tot. Bild: AdobeStock / photoraidz (Symbolbild)

Was für eine Schock-Nachricht! Wrestling-Fans müssen sich von Superstar Jimmy Rave verabschieden. Der Pro-Wrestler, der als Weggefährte von AEW-Superstar CM Punk und dem langjährigen WWE-Champion AJ Styles gilt, ist gestorben. Mit gerade einmal 39 Jahren hat Jimmy Rave das Zeitliche gesegnet, wie der Wrestling-Promoter und Agent Bill Behrens in einer von Raves Tochter Kailah mitverfassten Nachricht bei Kurznachrichtendienst Twitter erklärt.

Wrestler Jimmy Rave ist tot nach Arm- und Bein-Amputationen

In dem abgedruckten Schreiben heißt es demnach, dass Jimmy Rave, der mit bürgerlichem Namen James Michael Guffey hieß, zum Zeitpunkt seines Todes in Philadelphia gelebt habe. Eine Todesursache wird in der Todesmeldung nicht genannt. Allerdings war zuletzt bereits mehrfach über den gesundheitlich angeschlagenen Zustand von Jimmy Rave berichtet worden. Der jahrelang drogenabhängige Wrestler hatte nach einer Infektion zunächst seinen Arm verloren. Später wurden ihm auch noch beide Beine abgenommen.

Jimmy Rave gestorben: Wresting-Star war hoch verschuldet

Doch nicht nur mit seinem medizinischen Schicksal sorgte Jimmy Rave für Schlagzeilen. Der Mann war nach seinen Arzt- und Krankenhausbehandlungen hoch verschuldet. Erst kürzlich präsentierte er vor seinem Tod im Netz eine gigantische Krankenhaussrechnung in Höhe von 100.000 US-Dollar. In einer Spendenaktion, an der sich auch ehemalige Ex-Kollegen beteiligten, war über die Hälfte der Kosten zusammengekommen.

Schon gesehen? WWE-Boss bestätigt Tod! Wrestling-Legende Blackjack Lanza ist gestorben

Jimmy Rave war Teil zahlreicher internationaler (Independent-) Wrestling-Ligen. So trat er unter anderem für Dragon Gate, New Japan Pro Wrestling, Rampage Pro Wrestling und Combat Wrestling Zone an. Während er bei WWE nur zu einem Kurzeinsatz kam, war er bei den früheren Konkurrenz-Ligen TNA (heute Impact Wrestling) und Ring of Honor (ROH) über einen längeren Zeitraum hinweg zu sehen. Zusammen mit Lance Rock bildete er das Tag Team "Rock And Rave Infection".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de