Von news.de-Redakteur - Uhr

"Bauer sucht Frau" 2021: Bitterböse Abrechnung nach Trennung! SIE wurden abserviert

Nachdem Pferdewirtin Lara erst eine erstaunliche Entdeckung im Schlafzimmer machen musste, wurde sie auch in der neuen "Bauer sucht Frau"-Folge vor vollendete Tatsachen gestellt. Doch den dicksten Klops leistete sich Schafhalter Dirk.

Die Hofwochen sind bei "Bauer sucht Frau" in vollem Gange. Zuletzt musste Pferdewirtin Lara den Abgang von Hofdame Franziska verkraften. Zuvor hatte die BsF-Kandidatin eine überraschende Entdeckung im Schlafzimmer gemacht. Ob sie mit der verbliebenen Kandidatin Melanie wohl auf einen gemeinsamen Nenner kommt, soll die vierte Folge der RTL-Kuppelshow mit Moderatorin Inka Bause zeigen.

"Bauer sucht Frau": Auch Melanie lässt Pferdewirtin Lara sitzen - böse Abrechnung zum Ende

Es sollte einfach nicht sein: Auch mit Kandidatin Melanie hat Pferdewirtin Lara nicht das große Liebesglück gefunden. Vielleicht waren die Voraussetzungen auch nicht gerade gut. Immerhin sprach Melanie vor der Kamera immer wieder davon, dass sie nach einem Sturz gehörige Angst vor den von Lara geliebten Vierbeinern habe. Doch auch die Pferdewirtin hatte mit ihren Ängsten zu kämpfen. Nachdem sie ihre Hofdame zum Abschluss auf einen Badeausflug an die Nordsee eingeladen hat, weigert sie sich zunächst ins Wasser zu gehen. Im Gegensatz zu Melanie sei sie wasserscheu.

Das Resultat: Beide Damen kommen beim Sekt-Picknick zu dem Schluss, dass eine gemeinsame Zukunft ausgeschlossen ist. Es klingt nicht gerade nach warmen Worten, wenn Melanie zum Abschied bekennt: "Der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Ich denke, Lara und ich passen nicht so gut zusammen, weil sie so kühl ist und immer die doofen Sprüche halt bringt. Ich glaube die Lara braucht eine Frau, die das alles aushält, ihre ganzen Launen und Eigenschaften." Es gleicht doch mehr einer enttäuschten Abrechnung. Sie wolle schauen, "ob wir den Kontakt mal halten können". Geld sollte man darauf besser nicht wetten.

"Bauer sucht Frau": Schafhalter Dirk verschreckt Kandidatin Saskia - und bekommt Nachschub

Einen Korb handelt sich in der vierten "Bauer sucht Frau"-Folge auch Schafhalter Dirk ein. Nachdem er seiner Hofdame Saskia auf ganz unfassbare Art und Weise erklärt, wenn es mit ihr nicht klappen sollte, würde er auch noch die Nummern der anderen Kandidatinnen bekommen, die er auf dem Scheunenfest kennengelernt hatte, platzt der der Kragen. Für Saskia ein Affront, den sie ihm nicht verzeihen kann. Dabei hat der Schafzüchter doch so gute Argumente parat: Es würde immerhin Leute geben, die sich "im Suff betrügen" und sich dennoch verzeihen.

Als Sahnehäubchen auf der Entschuldigungstorte macht sich der Vergleich nicht wirklich gut. Wutentbrannt beendet Saskia die gemeinsame Hofwoche daher kurzerhand und donnert mit dem Taxi davon. Wer jetzt auf einen maskulinen Lerneffekt gehofft hatte, wird enttäuscht werden. Bereits in der kommenden Episode bekommt der Schafhalter in Form von Kandidatin Sophie weiblichen Nachschub geliefert. Beinahe wie beim Scheunenfest bestellt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de