Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Immer wieder Drogen! Bei Herzogin Meghan riecht's nach Cannabis

Drogen-Schock bei Prinz Harry und Meghan Markle. Aktuellen Royals-News zufolge soll es beim Megxit-Traumpaar mächtig nach Cannabis müffeln. Darüber berichten aktuell mehrere britische Medien. Was steckt dahinter?

Prinz Harry und Meghan Markle wohnen aktuell neben einer Cannabis-Farm. Bild: dpa

Was ist da nur los bei Meghan Markle und Prinz Harry? Zum wiederholten Male muss das Paar unschöne Drogen-Schlagzeilen über sich lesen. Schuld daran ist eine riesige Cannabis-Farm in der Nähe des kalifornischen Anwesens des Herzogs und der Herzogin von Sussex. Diese sorgt nicht nur bei Meghan und Harry, sondern auch bei den Bewohnern der feinen Wohngegend für Unmut. Die britische "Daily Mail" hatte zuerst über den royalen Drogen-Schocker berichtet.

Meghan Markle und Prinz Harry: Ihre Kinder leben neben einer Drogen-Plantage

So hatten sich Prinz Harry und Meghan Markle ihr neues zu Hause wohl nicht vorgestellt, als sie im Juli 2020 in die 11 Millionen Pfund teure Villa in der Nähe von Santa Barbara zogen. Die Luxusvilla mit neun Schlafzimmern mag wie ein Traumhaus erscheinen, doch nur zehn Minuten von dem Haus entfernt, das sie mit ihrem Sohn Archie (2) und ihrer zwei Monate alten Tochter Lilibet teilen, befindet sich eine völlig legale Grasfabrik.

Bei Herzogin Meghan und Prinz Harry riecht es nach Cannabis

Die Farm verfügt über 20 große Gewächshäuser mit den grünen Pflanzen, heißt es. Viele Anwohner haben sich bereits über den unverwechselbaren Geruch beschwert, woraufhin die Santa Barbara Coalition of Responsible Cannabis und die Cannabis Association for Responsible Producers versprachen, künftig "Geruchskontrollsysteme" zu installieren.

Nachbarn beschweren sich über Drogen-Geruch

Gregory Gandrud, ein Anwohner, sagte dem "Sunday Mirror": "Der Gestank wurde immer stärker und kam auf uns zu. Ich fuhr auf der Autobahn und wurde von dem Geruch schwer getroffen. Man wird zwar nicht high, aber das ist auch nicht das, was man will, wenn man mit 70 km/h fährt. Ich musste rechts ranfahren. Ich konnte überhaupt nicht mehr klar denken. Viele Menschen hier leiden darunter." Auf die geplanten Geruchskontrollmaßnahmen angesprochen ergänzte er: "Das ist eine gute Nachricht für uns und für Harry und Meghan."

Royaler Drogen-Skandal! Meghan und Harry sollen früher selbst Marihuana konsumiert haben

Bekannt ist jedoch auch: Sowohl Harry als auch Meghan sollen in der Vergangenheit Marihuana konsumiert haben. Gerüchten zufolge schickte Prinz Charles seinen jüngsten Sohn im Alter von 17 Jahren in die Reha, nachdem er erfahren hatte, dass er die Droge geraucht hatte. Harrys Frau Meghan Markle soll Berichten zufolge bei ihrer ersten Hochzeit mit ihrem Ex-Mann Trevor Engelson im Jahr 2011 auf Jamaika Joints verteilt haben.

Herzogin Meghan und Prinz Harry lebten auch in Kanada neben einer Cannabis-Farm

Bei der Wahl ihrer Wohngegend scheinen Prinz Harry und Meghan Markle jedenfalls kein glückliches Händchen zu haben. Auch ihr vorheriges Anwesen in Kanada soll Berichten zufolge von zahlreichen Drogen-Farmen umgeben gewesen sein.

Lesen Sie auch: SIE ist der schönste Royal Großbritanniens

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de