Uhr

Jana Ina Zarrella und Mirja du Mont: SO setzen sie sich mit Fressnapf für Haustiere ein

Jana Ina Zarrella und Mirja du Mont sind Teil der "Fressnapf"-Kampagne #MeinTierbleibtbeimir. Worum es dabei genau geht und wie wichtig die Botschaft ist, das verraten wir hier!

Mirja du Mont und Jana Ina Zarrella setzen sich zusammen mit "Fressnapf" für Haustiere ein (Foto) Suche
Mirja du Mont und Jana Ina Zarrella setzen sich zusammen mit "Fressnapf" für Haustiere ein Bild: Freshclip

Während der Corona-Pandemie haben rund eine Million Haustiere ein Zuhause in deutschen Haushalten gefunden. Viele Menschen waren im Homeoffice, arbeiteten in Kurzarbeit oder verloren sogar ihren Arbeitsplatz – und hatten dadurch auch mehr Zeit für Familie und Haustiere. Nun kommt der Alltag zurück und viele Tierhalter sind überfordert. Eine Abgabe der Corona-Haustiere im Tierheim? Für Stars wie Mirja du Mont und Jana Ina Zarrella keine Option- daher unterstützen sie die Kampagne #MeinTierbleibtbeimir von Fressnapf.

Mirja du Mont und Jana Ina Zarrella helfen Fressnapf bei wichtiger Mission

Während der Isolation und Einsamkeit der Corona-Pandemie war es für einige Menschen sicherlich ein tröstender Gedanke, einen tierischen Begleiter um sich zu haben. Doch es wird befürchtet, dass diese Liebe nicht bei allen Haltern bedingungslos ist: Nach und nach treten Lockerungen in Kraft, der Alltag kehrt zurück. Womöglich hat man sich wenige oder keine Gedanken darüber gemacht, was aus dem Hund wird, wenn es aus dem Homeoffice wieder ins Büro geht, wer nach der Katze sieht, wenn beruflich plötzlich Reisen rufen. Wie wichtig es ist, dass Tiere auch nach der Corona-Pandemie bei ihren Besitzern bleiben, das versuchen Mirja du Mont und Jana Ina Zarrella zusammen mit Fressnapf deutlich zu machen.

"Als ich krank war und Matilda in die Familie kam, hatte ich immer sie als Ansprechpartner. Sie war immer für mich da! Ich konnte sie vollweinen - manchmal tagelang mit einem nassen Fell. Und meine Katze hat immer zu mir gehalten und egal, was kommt, werde ich auf jeden Fall zu meiner Katze halten", schwärmte so Schauspielerin Mirja du Mont über ihre bildschöne Vierbeinerin. Und sollte ihre Mieze doch mal daheim bleiben müssen, so sind es Mirjas Kids, die ein Auge auf die kuschelige Mitbewohnerin haben. Dabei hat wohl besonders der Sohn des TV-Stars einen guten Draht zu Matilda: "Die sind wie Geschwister, wenn die sich sehen, die sind nur am Kuscheln und die können auch gar nicht ohneeinander."

Bevor Cici in ihr Leben trat, wägte Jana Ina Zarrella alle Eventualitäten ab

Auch Hundehalterin Jana Ina Zarrella weiß, was es bedeutet, Familie - tierische Mitbewohner inklusive - und den Job unter einen Hut bringen zu müssen. Kein Wunder also, dass die Ex-"Love Island"-Moderatorin die Eventualitäten in Sachen Hunde-Betreuung zuvor abwägte."Nachmittags sind die Kinder immer da, die sich auch um Cici kümmern. Und wenn wir alle als Familie dann weg sind, dann springen meine Schwiegereltern ein. Meine Schwiegermama liebt Cici und Cici weiß, dass es dort immer gutes Essen gibt. Sie geht sehr gerne hin", verriet die Ehefrau von Sänger Giovanni Zarrella, die weiter erklärte: "Und das ist von vornherein abgesprochen worden! Bevor wir Cici hatten, hatten wir uns natürlich die Gedanken schon gemacht: Was machen wir denn, wenn wir nicht da sind?" Stets sollte beherztwerden, dass sich das Tier an seine Umgebung gewöhnt und der Gang zurück ins Tierheim dramatische Folgen haben kann. "Für sie würde auch eine Welt zusammenbrechen, wenn ich auf einmal sage: 'So, das war's. Jetzt kannst du zurück und viel Spaß im Tierheim!' Wo ist dann meine Familie? Mein Zuhause? Also daran muss man denken", versucht Jana Ina Tierhaltern die Botschaft nahezubringen.

Wer derweil zeigen möchte, wie man Alltag und Haustier-Liebe meistert, der kann unter dem Hashtag #MeinTierbleibtbeimir seinen ganz persönlichen Schnappschuss und Einblick im Netz hochladen. 

fcl2/fcl3/news.de

Themen: