Uhr

"Let's Dance"-Profi-Challenge mit Luca Hänni: Ein No-Go für Tänzer Erich Klann und Oana Nechiti

Luca Hänni und Christina Luft fegten bei der Profi-Challenge von "Let's Dance" gemeinsam über das Tanzparkett. Eine Freude für die Fans! Kritik an der Teilnahme des einstigen DSDS-Siegers gab es aber von DIESEN beiden "Let's Dance"-Profis.

Christina Luft und Luca Hänni: Sie lernten sich 2020 bei "Let's Dance" kennen. Bild: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Bei der sogenannten Profi-Challenge von "Let's Dance" gab es in diesem Jahr eine Neuerung. An der Seite von Tanzprofi Christina Luft trat ihr Freund Luca Hänni an. Sicherlich eine willkommene Überraschung für die Fans des Traumpaares! Weniger erfreut äußerten sich nun allerdings Oana Nechiti und Erich Klann in ihrem Podcast "Tanz oder gar nicht". Warum sie Lucas Teilnahme kritisierten, dazu gibt es hier die Details.

Nach Profi-Challenge: Diese Tänzer üben Kritik an Teilnahme von Luca Hänni

Fans von "Let's Dance" durften sich auch in diesem Jahr nach Abschluss der Staffel über einen professionellen Nachschlag freuen. Die Tänzerinnen und Tänzer, die sonst die Promis zum Erfolg führen, traten in der sogenannten Profi-Challenge gegeneinander an. Christina Luft stand allerdings mit ihrem Freund Luca Hänni auf dem Parkett, der zwar "Let's Dance"-Absolvent, aber kein Profi ist. Das Paar errang sogar einen sehr respektablen dritten Platz. Kritik an der Teilnahme des DSDS-Siegers von 2012 kam nun von Oana Nechiti und Erich Klann. Die beiden hatten die Challenge im TV verfolgt und besprachen sie im Anschluss ausführlich in ihrem Podcast "Tanz oder gar nicht".

Amateur bei den Profis? Ein No-Go für Erich Klann

Choreograph Erich Klann, der in der Vergangenheit bei "Let's Dance" mit Promis wie Judith Williams und Ilka Bessin tanzte, vertrat die Meinung: "Warum muss ein Luca Hänni bei der Profi-Challenge stattfinden? Das ist für mich ein No-Go und ich weiß auch von den anderen Profis, dass es von denen auch nicht so gewünscht ist." Mit seiner Partnerin Oana Nechiti stellte der 34-Jährige klar, dass sie keinerlei Probleme mit Luca selbst haben, sondern ihn im Gegenteil sehr mögen und seine Liebesgeschichte mit Christina Luft schön finden. Er könne persönlich nichts dafür, aber seine Teilnahme empfinden sie dennoch als unfair, weshalb Oana forderte: "Lasst aber bitte die Legenden untereinander tanzen. [...] Deshalb hat man ja auch die Profi-Challenge ins Leben gerufen, damit es mal nicht um die Promis geht, sondern um die Professionals." Ihr Vorschlag wäre gewesen, das Traumpärchen außer Konkurrenz als Show-Act mittanzen zu lassen, so das Fazit.

fcl1/fcl2/news.de