20.05.2021, 09.59 Uhr

Destiny Chukunyere aus Malta privat: Vater, Familie und Erfolge - So lebt die ESC-Favoritin

Destiny Chukunyere vertritt Malta mit ihrem aktuellen Song "Je me casse" beim Eurovision Song Contest (ESC) 2021 in Rotterdam. Was ist über die bisherige künstlerische Laufbahn und das Privatleben des jungen Talents bekannt?

Destiny Chukunyere beim Gewinn des Junior Eurovision Songcontests 2015 für Malta. Bild: picture alliance / dpa | Vassil Donev

Destiny Chukunyere aus Malta: ihre Herkunft und Familie

Ihr Lebenslauf begann 2001, als sie auf Malta, der Heimat ihrer Mutter, geboren wurde. Väterlicherseits ist sie von nigerianischer Herkunft und zur Familie gehören noch zwei jüngere Geschwister. Bereits als Kind nahm Destiny Chukunyere an verschiedenen, auch internationalen Gesangswettbewerben teil. 2015 gewann sie mit einer Rekordpunktzahl den Junior ESC in Sofia, Bulgarien, mit dem Song "Not My Soul", an dessen Kreation sie sogar auch beteiligt war. Malta verlieh der Sängerin in Folge ihres Siegs die Verdienstmedaille M.Q.R.

Destiny Chukunyere beim ESC 2019, 2020 und 2021, bei "X Factor" und bei "Britain's Got Talent"

Die Sängerin hat seit 2014 sechs Songs als Single veröffentlicht, zuletzt ihren aktuellen Song "Je me casse" ("Ich hau ab"). Auf Facebook schreibt sie, dass der Song den Frauen gewidmet ist, die sich auf die eine oder andere Weise abgeschoben fühlen. "Wir können es selbst schaffen und wirklich großartige Dinge realisieren, wenn wir an uns selbst glauben und an die Arbeit gehen!", schreibt die Sängerin. Mit diesem Song tritt sie beim ESC 2021 an. Schon im letzten Jahr hätte Destiny Chukunyere ihre Heimat mit dem Song "All Of My Love" dort vertreten sollen. Der Contest wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die Sängerin hatte sich für den Eurovision Song Contest qualifiziert, indem sie 2020 die zweite Staffel von "X Factor" gewann. 2019 war sie als Begleitsängerin von Michaela Pace mit dem Song "Chameleon" bereits im Contest angetreten. Zusammen erreichten sie den 14. Platz. In 2017 war Destiny Chukunyere in der elften Staffel von "Britain's Got Talent" zu sehen, wo sie im Halbfinale ausschied.

Destiny Chukunyere privat: Ex-Fußballer als Vater, musikalische Familie, Instagram

Über ihre Eltern weiß man noch, dass der Vater, Ndubisi Chukunyere, ein ehemaliger Profi-Fußballspieler ist. Zuletzt spielte er für den maltesischen Premier-League-Club Hibernians Paola sowie bestritt ein Freundschaftsspiel für die nigerianische Nationalmannschaft. 2002 wurde er zum besten ausländischen Spieler in Malta ernannt. Destinys Vater Ndubisi Chukunyere hatte zudem in einem Interview für "eurovision.de" verraten, dass das Gesangstalent seiner Tochter aus der Familie kommt: alle Verwandten sängen im Kirchenchor. Auch Destiny hat in einem Chor gesungen – in der Schule sei ihr Talent fürs Singen entdeckt worden. Mit wem Destiny Chukunyere zur Zeit eine Beziehung führt oder ob sie überhaupt einen Freund hat, ist aber unbekannt. Auf Facebook und Instagram zeigt sich die Sängerin kaum privat, sondern fast nur in oder hinter den beruflichen Kulissen. Auf Selfies ist Destiny meist allein oder gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern zu sehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser