10.05.2021, 09.21 Uhr

Hubertus Meyer-Burckhardt privat: Glücklich mit seiner Frau! So lebt er nach dem Krebs-Drama

Bekannt wurde Hubertus Meyer-Burckhardt als Moderator der "NDR Talk Show" und im Rate-Team des NDR-Quiz "Kaum zu glauben". Vor ein paar Jahren wurde bei ihm eine Krebserkrankung festgestellt. Wie geht es ihm heute gesundheitlich, privat und beruflich?

Hubertus Meyer-Burckhardt und seine Ehefrau Dorothee Röhrig. Bild: picture alliance/Georg Wendt/dpa

Hubertus Meyer-Burckhardt moderiert seit Jahren die "NDR Talkshow". Bevor er als Moderator bekannt wurde, hat er bereits im Fernsehen seine Spuren hinter den Kulissen hinterlassen.

Hubertus Meyer-Burckhardt: So verbrachte er seine Kindheit

1956 in Kassel geboren und aufgewachsen, sei die Beziehung zwischen Vater und Sohn aufgrund des schweren Kriegstraumas des Vaters schwierig gewesen, wie Hubertus Meyer-Burckhardt dem "Weser Kurier" gestand. Mit 12 Jahren habe er den Vater rausgeschmissen. Großmutter und Mutter hätten ihm eine behütete Heimat gegeben. Hubertus Meyer-Burckhardt studierte Geschichte und Philosophie in Berlin und Hamburg. Dort war er auch einige Zeit Regie-Assistent, bevor er von 1981 bis 1984 in München die Hochschule für Fernsehen und Film besuchte. Danach arbeitete er in verschiedenen Manager-Positionen, bevor er 1994 für die ARD "Sowieso – Die Sonntagsshow" entwickelte, die Moderation übernahm und den Adolf-Grimme-Preis dafür erhielt.

Autor und Produzent: Das macht Hubertus Meyer-Burckhardt abseits der "NDR Talkshow"

In späteren Jahren war Hubertus Meyer-Burckhardt im Vorstand und der Geschäftsführung verschiedener Unternehmen und als Produzent tätig. Zwischen 2007 und 2012 war er Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Seit 2014 hat er eine eigene Radiosendung "Meyer-Burckhardts Frauengeschichten", in der er einmal monatlich bemerkenswerte Frauen vorstellt. Daraus entstand nach drei Romanveröffentlichungen sein erstes Sachbuch "Frauengeschichten – Was ich von starken Frauen gelernt habe" (2017).

Hubertus Meyer-Burckhardt krank: Moderator kämpfte gegen den Krebs

2017 wurden bei Hubertus Meyer-Burckhardt bei einer Routine-Untersuchung zwei Tumore festgestellt. Wie er gegenüber der "Bunte" schilderte, habe er, kurz nachdem er davon erfahren habe, zu sich gesagt „Jetzt fängst du an und nimmst den Kampf auf". Glücklicherweise hatte er Erfolg und 2020 ließ Hubertus Meyer-Burckhardt verlauten: "Der Krebs ist komplett im Griff!". Durch die Krankheit sei er dankbarer für die Freuden des Lebens geworden. Er mache seltener Kompromisse und nehme sich mehr Zeit für das, was er liebe. Wie seine Einstellung zur Zeit verändert wurde, beschreibt er in seinem 2019 erschienenen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt".

Hubertus Meyer-Burckhardt privat: So lebt er mit seiner Frau nach der Hochzeit

Die erste Heirat ging er mit der Herausgeberin Jacqueline Meyer-Burckhardt ein, mit der er zwei Kinder hat. Nach der Scheidung stellte er 2014 seine Freundin, die Journalistin Dorothee Röhrig, in der „Bunte" der Öffentlichkeit vor. 2015 fand die Hochzeit statt. Mit seiner Ehefrau lebt Hubertus Meyer-Burkhardt in Hamburg. Seine Ferien verbringe er der Ruhe wegen gern in Irland, wie er dem "karriereführer" sagte. Hubertus Meyer-Burkhardt engagiert sich für Sterbe-Hospize und ist seit 2010 Pate des Kinderhospizes Bethel für unheilbar erkrankte Kinder.

Schon gelesen? Bettina Tietjen privat:DIESE Schicksalsschläge prägten sie

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser