29.04.2021, 10.16 Uhr

An der Seite von Karina Mroß: Für Thomas Gottschalk erfüllt sich ein Traum

Entertainer Thomas Gottschalk könnte aktuell wohl nicht glücklicher sein und zeigt das auch: Mit seiner Freundin Karina Mroß gab er ein erstes gemeinsames Interview. Dabei schwärmte der 70-Jährige in den höchsten Tönen von seiner Liebsten.

Im Jahr 2019 gingen sie mit ihrer Liebe an die Öffentlichkeit: Karina Mroß und Entertainer Thomas Gottschalk.  Bild: picture alliance/dpa | Thomas Frey

Erstmals haben Thomas Gottschalk und seine Freundin Karina Mroß gemeinsam ein Interview gegeben. Im Gespräch mit "BUNTE QUARTERLY" verriet Thomas unter anderem, dass sich an ihrer Seite gerade ein Jugendtraum erfüllt. Und auch Karina berichtet von ihrer Verliebtheit und Freude auf die Zukunft.

Dieses tolle Kompliment macht Thomas Gottschalk seiner Freundin

Im Jahr 2019 machte TV-Moderator Thomas Gottschalk einen Neuanfang in seinem Privatleben bekannt, indem er seine neue Freundin Karina Mroß vorstellte. Im selben Jahr hatte er auch die Trennung von Thea Gottschalk mit der Öffentlichkeit geteilt, nach 47 Jahren Ehe. Nun gaben der 70-Jährige und seine neue Partnerin dem Magazin "BUNTE QUARTERLY" zum ersten Mal ein gemeinsames Interview. In diesem Zuge wurde das Paar unter anderem danach gefragt, welchen Träumen sie als Jugendliche, im Alter von 18 Jahren nachhingen und was davon sich erfüllt habe. Bei der Antwort auf diese Frage kam der Entertainer ins Schwärmen! Thomas erklärte: "Mein Traum geht in Erfüllung, an der Seite einer Frau alt zu werden, die meinem Idol nahekommt." Mit seinem Idol war Schauspiellegende Grace Kelly gemeint, für die er nach seinen Angaben im Interview mit 18 schwärmte. Was für ein großartiges Kompliment für seine Karina!

Karina Mroß und Thomas Gottschalk: "Freuen uns auf die Zukunft"

Die "Schmetterlinge im Bauch" seien immer noch da, erklärte auch Karina Mroß. Die 59-Jährige, die erst im vergangenen Jahr ihren Job als TV-Controllerin gekündigt haben soll, um ihrem Thommy in die USA zu folgen, ist demnach aber nicht traurig, dass der Funke nicht schon früher übersprang zwischen den beiden. Denn sie findet: "Keiner weiß, ob wir dann noch zusammen wären. Aber statt einer Vergangenheit nachzuträumen, die es nicht gegeben hat, freuen wir uns auf eine Zukunft, die es geben wird." Gemeinsam mit Freude und Verliebtheit in die Zukunft zu sehen, in der man gemeinsam alt werden kann: Wie schön, oder?

fcl1/fcl3/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser