21.04.2021, 09.03 Uhr

Bei "Sing meinen Song" verraten: Darum sah sich DJ Bobo bereits "mental im Knast"

In der Auftaktfolge der neuen Staffel von "Sing meinen Song" stand DJ Bobo im Mittelpunkt und hatte spannende Anekdoten im Gepäck. Er verriet außerdem, warum er sich zu Beginn seiner Karriere bereits "mental im Knast" sah.

DJ Bobo beim Auftakt zur achten Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert". Bild: TVNOW / Markus Hertrich

Die achte Staffel der Musiktausch-Show "Sing meinen Song" bei VOX ist eröffnet und die Auftaktfolge war bereits vollgepackt mit spannenden Geschichten rund um die Songs und Künstler. Diesmal drehte sich alles um den King of Dance DJ Bobo, der mit vielen Anekdoten unterhielt und im Gespräch mit Johannes Oerding, Stefanie Heinzmann und Co. verriet: Er habe sich einmal bereits "mental im Knast gesehen"!

Bei "Sing meinen Song" erzählt: So fühlte sich DJ Bobo wegen geklauter Liedzeile

Neben DJ Bobo gehören zu der Runde, die bei Gastgeber Johannes Oerding in dieser Staffel "Sing meinen Song" Lieder und Geschichten austauscht, auch Liedermacher Joris, Stefanie Heinzmann, Rapperin Nura, Reggae-Künstler Gentleman und Ian Hooper von der Folk-Band "Mighty Oaks". Der Schweizer, um dessen Songs sich die erste Folge drehte, kann auf eine 30 Jahre währende Karriere zurückblicken, die in der Zeit des Eurodance begann. Entsprechend viele spannende Geschichten hatte er zu erzählen. Seinen Durchbruch feierte René Baumann, wie er bürgerlich heißt, mit dem Track "Somebody Dance with Me". Nach den Charterfolgen gab es damals allerdings eine Klage vom US-Sänger Rockwell: Die Songzeile sei aus seinem Track "Somebody's Watching Me" geklaut. Das nahm DJ Bobo anscheinend nicht auf die leichte Schulter, denn man habe sich, als der "Brief aus Amerika" kam, bereits "mental im Knast gesehen", verriet der heute 53-Jährige seinen "Sing meinen Song"-Mitstreitern. Dazu kam es aber dank einer außergerichtlichen Einigung glücklicherweise nicht.

Treffen mit Michael Jackson: DAS bereut DJ Bobo heute

Bis heute bereut DJ Bobo, wie sein Treffen mit Michael Jackson ablief, erzählte der Musiker außerdem. Er habe einen Auftritt als Support-Act auf der "HIStory World Tour" gehabt und dabei die Gelegenheit bekommen, den King of Pop persönlich zu treffen. Mehr als ein "Hi, how're you doin'?" habe er aber nicht über die Lippen gebracht. Die Grußformel habe Michael Jackson erwidert und "das war's". Er bedauere noch immer, dass der Austausch so knapp geblieben sei. Song des Abends wurde übrigens Nuras Version von DJ Bobos Hit "Freedom". Eine große Ehre für die Rapperin, die mit ihrer Neuinterpretation für Gänsehaut und bei Stefanie Heinzmann für "Pipi in den Augen" sorgte.

"Sing meinen Song" gibt es auch bei TVNOW zu sehen.

fcl1/fcl3/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser