26.02.2021, 11.06 Uhr

"The Voice Kids"-Coach Wincent Weiss: Ist er Single oder hat er doch eine Freundin?

Wincent Weiss ist Juror in der neuen Staffel von "The Voice Kids". Vor der ersten Ausstrahlung sprach er offen über seine depressive Phase und verriet, ob er immer noch Single ist.

"The Voice Kids"-Coach Wincent Weiss sprach in einem Interview offen darüber, wie es ist, "der ewige Single" zu sein Bild: SAT.1/Claudius Pflug

Während manch ein Star gerade hofft, bald wieder auf Tour gehen zu können, wird Wincent Weiss immerhin eine schöne Abwechslung im Alltag der Pandemie zuteil: Er ist Coach in der neuen "The Voice Kids"-Staffel! In einem Interview kam er jedoch nicht nur darauf zu sprechen, wie für ihn der Umgang mit dem musikalischen Nachwuchs ist. Er verriet auch, ob er noch immer Single ist oder eine Freundin hat.

Keine Freundin in Sicht? "The Voice Kids"-Coach Wincent Weiss ist "der ewige Single"

Während er sich für "The Voice of Germany" wohl noch nicht bereit gefühlt hätte, kam Wincent Weiss die neunte Staffel "The Voice Kids", die am 27. Februar um 20.15 Uhr in SAT.1 startet, allem Anschein nach ziemlich gelegen. "Ich kann sehr gut mit Kindern umgehen. Ich wollte ja auch früher eine Zeit lang Kindergärtner werden. Wenn ich in einen Raum reinkomme und da sind Kinder, kümmere ich mich lieber um die und spiele mit ihnen als mit den Erwachsenen abzuhängen", erklärte er nun gegenüber der "GALA". Er sei den Kids in der Castingshow laut eigener Aussage "ein großer Bruder". Eine eigene Familie hat der "Feuerwerk"-Interpret bekanntermaßen noch nicht gegründet und auch die Frau zum Glück fehlt ihm dafür noch, wie er in dem Interview verrät. So sei er in seinem Umfeld "der ewige Single". Doch das Liebesglück der Menschen um ihn herum bescherte ihm den Hit "Wer wenn nicht wir". Schließlich entstand der Text, indem er bei ihnen nachhakte, "was der Partner für sie ausmacht und wodurch sie sich in der Beziehung ergänzen".

Sein Leben glich einem "Dauersprint": So kam es bei Wincent Weiss zur depressiven Phase

Erst kürzlich offenbarte Wincent Weiss, dass er im vergangenen Jahr mit einer depressiven Phase zu kämpfen hatte und in Therapie war. Doch wie kam es überhaupt dazu, dass sich der Sänger Hilfe suchen musste? Dazu verriet er "GALA", dass das Tempo, in dem sein Leben von statten ging, wohl einfach zu rapide war: "Das war sozusagen ein Dauersprint. Ich habe in diesen drei Jahren Dinge geplant, die ich mir für einen Zeitraum von 15 Jahren vorgenommen habe: Der erste Song, dann ein Album, irgendwann eine Tour. Das macht natürlich was mit einem." In der Therapie habe er jedoch gelernt, dass Dinge seine Zeit brauchen. "Wenn ich merke, ich falle wieder in alte Verhaltensmuster rein, die ich eigentlich ablegen möchte, setze ich mich nicht unter Druck", erklärte Wincent weiter.

"Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die TelefonSeelsorge®(www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Berater*innen, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben."

fcl2/fcl3/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser