Uhr

Pál Dárdai privat: Sportliche Familie! So lebt der Hertha-Trainer mit Frau und den Jungs

Der ehemalige Fußballspieler und mittlerweile Trainer des Hertha BSC hat eine lange erfolgreiche Karriere, auf die er zurückblicken kann. Doch wie sieht es bei "Bayern-Schreck" Dárdai privat aus?

Herthas Trainer Pal Dardai (r-l), seine Frau Monika Dardai und der gemeinsame Sohn Palko Dardai auf der Tribüne (2015). Bild: picture alliance / Matthias Koch/dpa | Matthias Koch

Pál Dárdai als Spieler: Herkunft und Beginn seiner Erfolgskarriere

Sportlich geht es wahrlich zu im Leben von Pál Dárdai. Der gebürtige Ungar begann seine Fußballkarriere bereits in jungen Jahren in seiner Heimatstadt Pécs beim dortigen Fußballverein. 1996 ging es dann raus aus der Heimat. Dárdai wechselte zu BVSC Budapest und wurde wenige Zeit später, noch vor dem Bundesliga-Aufstieg, beim Hertha BSC verpflichtet. Während seiner Zeit in Berlin wurde Dárdai zum ungarischen Nationalspieler und wenig später auch zum "Ungarischen Fußballer des Jahres" gewählt. Pál Dárdai blieb dem Hertha BSC jedoch ganze 15 Jahre lang treu. Nach Ende der Saison 2011/12 beendete der Ungar seine Fußballer-Karriere und bestritt seinen Erfolgsweg als Trainer. Bis heute gilt Pál Dárdai mit 286 Spielen als Rekordspieler des Hertha BSC.

Pál Dárdais bisherige Trainerstationen - Er bleibt dem Hertha BSC treu

Nach seiner beendeten Karriere als Fußballer ging Dárdai unter die Trainer und begann seinen Weg mit dem Trainieren von Jugendmannschaften. 2014 wurde er dann sogar Trainer der ungarischen Nationalmannschaft und kurz darauf Trainer der auf dem 17. Tabellenplatz stehenden Profimannschaft des Hertha BSC. Da Pál Dárdai selber jahrelang im Verein des Hertha BSC gespielt hatte, kannte er die Stärken und Schwächen des Vereins nur zu gut. Die Hertha BSC qualifizierte sich in den Jahren danach mehrfach für die Qualifikationsphasen der UEFA Europa League. Mitte 2019 gab Pál Dárdai die Mannschaft nach viereinhalb Jahren Trainerzeit ab, blieb jedoch Trainer im Nachwuchsbereich des Vereins. Nach den Freistellungen des Sport-Geschäftsführers Preetz und des Cheftrainers Labbadia kam es jedoch zur Wiederaufnahme seiner Karriere als Cheftrainer der Bundesliga-Mannschaft am 25. Januar 2021. Pál Dárdai erhielt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 und gilt somit wieder als Profitrainer des Hertha BSC.

Pál Dárdai privat mit Frau Monika verheiratet, 3 Söhne Bence, Márton und Palko Dárdai

Auch privat geht es sportlich bei Pál Dárdai und seiner Frau zu. Der gebürtige Ungar ist seit 1998 mit der ehemaligen ungarischen Handball-Nationalspielerin Mónika Dárdai (geb. Mónika Szemmelróth) verheiratet und hat mit ihr drei gemeinsame Kinder. Sein ältester Sohn Palko Dárdai ist selbst deutsch-ungarischer Fußballspieler und spielte zuletzt bei der Amateur- und Profimannschaft des Hertha BSC. Seit 2021 steht er nun unter Vertrag der ungarischen Mannschaft Fehérvár FC und postet dazu stolz seine bisherigen Erfolge auf Instagram. Sohn Márton Dárdai, der 2002 geboren worden ist, rückte auch in den Profikader des Hertha BSC auf und bestritt November 2020 sein Bundesliga-Debüt gegen den FC Augsburg. Der jüngste Sohn der Familie Bence Dárdai, der 2006 geboren wurde, spielte zuletzt in den Jugendmannschaften des Hertha BSC.

Auch interessant: Marco Rose privat: Erfolgs-Gen! DIESE Sport-Stars gehören zu seiner Familie.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de