24.01.2021, 10.52 Uhr

Phil Asher ist tot: Herzinfarkt! DJ-Legende mit 50 Jahren plötzlich gestorben

Große Trauer in der Musikszene: DJ Phil Asher ist überraschend gestorben. Laut Medienberichten starb er an einem Herzinfarkt. Er wurde nur 50 Jahre alt. Freunde trauern im Netz um die britische House-Legende.

DJ-Legende Phil Asher ist mit 50 Jahren gestorben. Bild: Adobe Stock/ zef art

Traurige Nachricht aus Großbritannien. Der britische DJ Phil Asher ist am am Donnerstag, den 21. Januar, an einem Herzinfarkt gestorben, berichtete Juno Daily. Er wurde 50 Jahre alt.

Phil Asher ist tot: Britischer DJ an Herzinfarkt gestorben - Freunde trauern auf Twitter

Am Freitag vermeldete unter anderem der "Daily Star", dass Phil Asher gestorben ist. Kurz zuvor meldeten sich DJ-Kollegen, Musiker und Angehörige im Netz zu Wort. "Ruhe in Frieden, König. Schreckliche Nachricht vom Tod von Phil Asher. Eine absolute Legende und ein Gentleman. Eine bescheidene Seele, deren Musik die Welt prägte und so viele inspirierte. Mich eingeschlossen. Die Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Er lebt durch seine Musik und seinen Einfluss weiter" schrieb Alexander Nut.

Auch sein Freund Jumping Jack Frost trauert. Er schrieb: "Ruhe in Frieden, mein lieber Freund Phil Asher... Als ich aufgewachsen bin, hattest du immer Zeit für mich und du warst ein liebenswerter, freundlicher Kerl. Meine Gedanken sind jetzt bei deiner Familie und deinen Freunden. Ich bin völlig erschüttert." "Mir fehlen die Worte. Eine Legende, ein Freund.... Ruhe in Frieden Phil Asher", schreibt ein weiterer Freund Ashers.

Schon gelesen?Große Trauer! Serien-Star mit 65 Jahren gestorben

Phil Asher prägte die House-Musikszene in London

Phil Asher hat die House-Szene in London geprägt. Bevor er als DJ auflegte, arbeitete er in Plattenläden in London. Schon als Teenager verfiel er der Musik. Daran war sein Vater nicht ganz unschuldig. Er arbeitete in einem Plattenladen und brachte seinem Sohn immer Platten mit nach Hause.

2000 gründete er zusammen mit Dego, Demus, G-Force und IG Culture den "Co-op Club" in West London. Wenn er nicht hinter dem Plattenspieler stand, produzierte er Songs für andere Künstler und brachte unter den Pseudonymen Phlash und Focus seine eigene Musik heraus.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Dusty Hill, Bassist von ZZ Top (19.05.1949 - 28.07.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa/APA | Expa/Reinhard Eisenbauer Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. 

bos/news.de