22.01.2021, 09.38 Uhr

Tyson Fury privat: Fünffacher Papa! So lebt der Box-Champ mit seiner Familie

Er gilt als einer der besten Boxer unserer Zeit. Sein Sieg über Wladimir Klitschko ging in die Boxgeschichte ein. Privat ist Tyson Fury fünffacher Vater. So lebt er mit seiner Familie.

Profiboxer Tyson Fury ist fünffacher Vater. Bild: picture alliance/dpa | Steven Paston

Er ist zweifelsohne einer der besten Boxer der modernen Boxgeschichte: Tyson Fury, der sich für keinen Skandal zu schade ist. Doch wer ist der sensible und streitbare Boxer wirklich?

Tyson Fury ist um keinen Skandal verlegen

Mehrere Dopingvorwürfe, antisemitische und homophobe Aussagen in den Medien und einige drogenorientierte Posts auf den sozialen Netzwerken. Die Liste an Skandalen bei Tyson Fury ist lang. Sportlich ist dem 32-jährigen Briten nichts vorzuwerfen. Seine Bilanz: 31 Kämpfe, 31 Siege, 21 davon durch K.O. Fury ist in Manchester geboren und in äußerst zerrütteten Verhältnissen aufgewachsen. Er wurde streng katholisch erzogen - heute leidet der gläubige Katholik unter psychischen Störungen und kämpft gegen Depressionen. Wir zeigen euch wie der Boxer privat tickt.

Tyson Fury privat mit Frau Paris Fury verheiratet - Familie hat 5 Kinder

Tyson Fury, der 2,06 Meter große Hüne und mehrfache Boxweltmeister ist privat ein ganz sensibles Kerlchen. Seine Frau Paris Fury, mit der er mittlerweile fünf Kinder hat, beschrieb es gegenüber ran.de so: "Glaubt ihr, ich wäre noch mit ihm zusammen, wenn er all das denken würde, was er sagt? Ganz sicher nicht. Ich weiß auch nicht was ihn manchmal reitet". Ähnlich beschreibt ihn auch sein bester Freund, der homosexuell ist. Dieser Eindruck ist ebenfalls zu gewinnen, wenn man sich seine Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken anschaut. Seine Augen leuchten, wenn er Bilder mit seinen Kindern hochlädt. Seine Familie scheint für ihn über allem zu stehen. Er zeigt sich als spaßiger und stolzer Familienpapa.

Der Fury-Familienclan - Boxer durch und durch

Tyson Furys Vater John, der in den 1980er Jahren ebenfalls Boxprofi war und seinen Sohn Tyson zeitweise trainierte, ist bei weitem nicht der Einzige, der in der Fury-Familie sein Leben dem Boxsport widmet. Sein Bruder Tommy ist Boxprofi im Halbschwergewicht. Sein älterer Bruder Young war ebenfalls Profi im Schwergewicht, hat seine Karriere aber bereits beendet. Seine Cousins Andy Lee, Phil Fury, Hosea Burton und Hughie Fury waren oder sind alles Profiboxer in verschiedenen Gewichtsklassen.

Hinzu kommt sein Onkel Peter Fury, der einst Mike Tyson für einen Weltmeisterschaftskampf gegen Wladimir Klitschko trainierte. Klitschko war für Tyson Fury ein Karriere-Meilenstein. Im Jahr 2015 konnte er den als klaren Favoriten gehandelten Ukrainer besiegen und wurde neuer Schwergewichts-Weltmeister.

Nächster Kampf gegen Anthony Joshua im Jahr 2021?

Noch ist der nächste Kampf von Tyson Fury nicht bestätigt, aber es gilt als relativ sicher, dass Fury noch in diesem Jahr gegen "AJ" Anthony Joshua in den Ring steigt. Damit käme es zu einem absoluten Jahrhundertkampf. Und der nächste Millionendeal für Fury würde nicht mehr lange auf sich warten lassen. Laut mediamess.net wird sein Vermögen auf rund 145 Millionen Dollar geschätzt. Damit ist er einer der momentan bestbezahlten Boxer weltweit.

Auch interessant:SO entkam Anthony Joshua seiner Drogen-Karriere und wurde zum Weltmeister.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de

Themen: