Von News.de-Redakteurin - 13.07.2020, 07.35 Uhr

Pamela Reif, Jennifer Lopez, Halle Berry: Mach dich frei! Diese Promi-Damen trainieren jetzt OBEN OHNE

Viele Stars wie Jennifer Lopez, Halle Berry oder Pamela Reif trainieren gerne oben ohne. Damit bringen sie einen neuen Sport-Trend aus den USA nach Deutschland. Was steckt dahinter und wie gesund ist die Methode wirklich?

Stars wie Jennifer Lopez trainieren gerne oben ohne. Bild: picture alliance/Stringer/dpa

Gerade im Sommer wollen sich viele Hobby-Sportler beim Cardio-Training oder Pilates gerne das Shirt vom Leib reißen. Es bleibt bei diesem Gedanken. Zu groß ist die Scham sich oben ohne vor der Gruppe zu zeigen. Die Angst vor den Kommentaren der anderen sollte nicht ins Gewicht fallen, denn sich beim Workout frei zu machen, bringt viele Vorteile mit sich. Das beweisen einige Promi-Damen wie Jennifer Lopez, Pamela Reif und Co. regelmäßig.

"Bare to Dare"-Trend! Oben ohne beim Schulsport

Oben ohne zu trainieren, klingt wie ein neuer Fitness-Trend aus den USA. Das stimmt nicht. Bereits in den 1920er Jahre wurde an deutschen Schulen oben ohne trainiert. Bilder aus dem Buch "Vorbeugende und ausgleichende Leibesübungen" (1933) zeigen Mädchen, die obenrum komplett nackt auf der Matte trainieren. Ansonsten trugen sie rückenfreie leichte Oberteile, weil es zu der Zeit noch keine stützenden Sport-BHs gab und sich einige Schülerinnen schämten vor den Jungen nackt herumzuturnen. Das diente dazu, die Haltung zu kontrollieren.

Im 21. Jahrhundert setzten amerikanische Fitnesstrainer an dieser Methode an und gründeten die "Dare to Bare"-Bewegung. (Auf Deutsch: "Mut zur Nacktheit") Sie appellieren an alle Fitness-Junkies Sportoberteile wegzulassen. Ein neuer, alter Trend macht sich unaufhörlich in der Fitnessszene breit. Das hat viele Vorteile:

  • Oben-ohne-Workouts stärken das Selbstbewusstsein, weil Sportler so lernen ihre Makel zu akzeptieren und ein positives Körpergefühl aufbauen.
  • Man lernt, dass andere Menschen zu ihren Problemzonen stehen und sich ganz offen "oben ohne" im Kurs zeigen.
  • Die Haltung wird verbessert. Denn jede Bewegung oder Fehlhaltung fällt ohne Kleidung viel besser auf und kann so korrigiert werden.
  • Das durchgeschwitzte Shirt klebt nicht mehr am Körper.

Experten raten! Oben ohne trainieren mit BH

Trotzdem ist es empfehlenswerter als Frau nicht ohne Sport-BH zu trainieren. Denn das Bindegewebe sowie Bänder und Sehnen werden beansprucht. Dadurch kann es zu Schäden kommen und der Busen wird später hängen. Außerdem sollten sich besonders Anfänger - egal, ob mit T-Shirt oder ohne - immer von einem Trainer die Schritte zeigen lassen, um die Übungen gleich richtig auszuführen. Viele Promi-Damen gehen mit gutem Beispiel voran und trainieren in mehr oder weniger heißer Sport-Unterwäsche.

Pamela Reif trainiert gerne nur im Sport-BH

Allen voran Fitness-Influencerin Pamela Reif. Sie trägt bei jedem ihrer Workouts immer den passenden BH. Manchmal verzichtet sie sogar auf ihre Sport-Tights und trainiert sogar unten ohne.Auch Jennifer Lopez hält sich so fit. Ihr Sport-BH sorgt nicht nur für perfekten Halt, sondern bringt ihren wohlgeformten Busen sehr gut zur Geltung.

Sie sehen Jennifer Lopez im knappen Sport-BH nicht? Dann klicken Sie hier

Nackt oder verhüllt? Diese Promis verbiegen sich gerne ohne störende Kleidung

Am liebsten befreien sich die Stars beim Yoga von ihrer Oberkleidung. Neben Valentina Pahde hat sich erst vor einigen Tagen GZSZ-Kollegin Vildan Cirpan oben ohne verbogen. In sexy Dessous gab sie sich ganz den Yoga-Flows hin. Dass es noch eine Spur erotischer geht, bewies Halle Berry, die barbusig in einem Handstand entspannte. Bei diesen Bildern ist es kein Wunder, dass sich der "Bare to Dare"-Trend auch hier immer mehr durchsetzt.

VIDEO: Ist der GZSZ-Star wieder vergeben?
Video: news.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser