Von news.de-Redakteurin - 03.04.2020, 13.29 Uhr

Désirée Nick: Böse und niveaulos? Unten ohne lässt sie die Fans ausflippen

Über diese Frau scheiden sich die Geister. Als Kandidatin von "Promis unter Palmen" hat Désirée Nick einmal mehr für Zündstoff gesorgt. Nun legte La Nick noch einmal nach und lieferte ihren Fans ein heiß diskutiertes Unten-ohne-Foto.

Kaum ein anderer deutscher Promi spaltet die TV-Zuschauer so sehr wie Désirée Nick. Bild: dpa

Wer am Mittwochabend um 20.15 Uhr auf den Sender Sat.1 zappte, der wurde Zeuge eines wahrlich schockierenden TV-Moments zwischen Désirée Nick und Claudia Obert. Das, was die Zuschauer aktuell bei "Promis unter Palmen" zu sehen bekommen, hat es so bislang noch nicht im deutschen Fernsehen gegeben. Mit ihren Ausrastern gegenüber Claudia Obert, stellt die Unterhaltungskünstlerin aktuell sämtliche bisherige TV-Streitigkeiten in den Schatten. Da blieb ein fetter Fremdschäm-Moment natürlich nicht aus. Und dennoch scheinen die heftigen Wut-Ausbrüche der Nick ihre Wirkung zu zeigen - in Form von Top-Quoten! Und für die muss man sich natürlich auch gebührend bedanken. Das zumindest dachte sich La Nick, die nun mit einem ungewohnt freizügigen Unten-ohne-Foto auftrumpft. Doch will DAS wirklich jemand sehen?

Désirée Nick flippt bei "Promis unter Palmen" völlig aus

Rund 3,27 Millionen Deutsche schalteten am Mittwochabend bei "Promis unter Palmen" ein und wurden dabei Zeuge, wie Désirée Nick zur Höchstform auflief und ihre Erzfeindin Claudia Obert bei einer heftigen Auseinandersetzung sogar beinahe ins Gesicht schlug. Doch nicht nur im Fernsehen präsentiert sich die 63-Jährige aktuell in Bestform. Auch beim Foto- und Video-Netzwerk Instagram stellt die selbst ernannte spitzeste Zunge der Nation immer wieder unter Beweis, das sie ganz genau weiß, wie man sich auf die Titelseiten der deutschen Klatschblätter katapultiert.

Lesen Sie auch: Oben ohne mit 63! Über DIESE Werbung lästert das Netz

Désirée Nick provoziert unten ohne bei Instagram

In diesem Fall setzt die deutsche Reality-TV-Darstellerin auf einen pikanten Schnappschuss, der allerhand intime Einblicke gewährt. Mit einem luftigen Sommerkleid auf einer Schaukel sitzend streckt sie den Betrachtern des Bildes frech die Zunge heraus. "ALLES RICHTIG GEMACHT", urteilt die Blondine über ihren explosiven Auftritt bei "Promis unter Palmen". Doch nicht etwa Nicks freche Geste ist es, die bei diesem Foto die Blicke auf sich zieht. Vielmehr ist es Désirée Nicks knappes Outfit, das dem ein oder anderen Betrachter die Schamesröte ins Gesicht treiben dürfte. Immerhin gewährt das knappe Teil einen äußerst gewagten Blick auf Nicks Intimbereich. Auf ein Höschen, das intimere Blicke auf ihren Schritt verhindern könnte, scheint die Schauspielerin an dieser Stelle gleich ganz verzichtet zu haben. Immerhin will man ja auch provozieren, was Nick - wirft man einen Blick in die zahlreichen Kommentare - mit ihrem vermeintlichen Unten-ohne-Schocker allemal gelungen ist.

Fans teilen gegen Désirée Nick aus

Auch wird wieder einmal deutlich: Désirée Nick spaltet die Zuschauer wie kaum ein anderer Promi. Während sich dieser User mit den Worten "Unterhaltung auf dem aller höchsten Niveau. Danke, Frau Nick!" bedankt, zeigten sich andere Zuschauer sichtlich geschockt ob des jüngsten TV-Auftritts des TV-Stars. "Wie kann man nur so böse und niveaulos sein?", fragt sich ein geschockter Sat.1-Zuschauer. "Das war nicht nur ein bisschen Beef, für die Kameras. Das war unterste Schublade und nichts rechtfertig so ein Verhalten. Einfach nur asozial", teilt auch dieser Kommentator gegen Désirée Nick aus. "Fremdschämen pur" und "Schämen sie sich", machen andere Zuschauer ihrem Ärger Luft. Und was sagt Frau Nick zu den Vorwürfen? Die lässt sich von dieser Kritik sicherlich nicht aufhalten und wird auch in der kommenden Woche wieder kräftig austeilen.

Sie können das Unten-ohne-Foto von Désirée Nick nicht sehen? Dann hier entlang!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser