17.02.2020, 18.59 Uhr

Jason Davis tot: Er wurde nur 35! Disney-Star überraschend verstorben

Hollywood trauert um Jason Davis. Der Disney-Synchronsprecher ist im Alter von nur 35 Jahren verstorben. Seine Mutter Nancy Davis Rickel bestätigte den plötzlichen Tod des Schauspielers.

Hollywood trauert um Jason Davis. Bild: Adobe/ jd-photodesign

Nach dem plötzlichen Tod von Nikita Pearl Waligwa (15) müssen Disney-Fans schon wieder Abschied nehmen: Der Synchronsprecher und Schauspieler Jason Davis verstarb am Sonntag, dem 16. Februar, im Alter von nur 35 Jahren. Woran der junge US-Star starb, ist aktuell unklar. Mehreren übereinstimmenden Berichten zufolge kämpfte Jason Davis schon seit Längerem gegen Sucht-Probleme.

Jason Davis ist tot: Disney-Synchronsprecher mit 35 Jahren gestorben

Jason war der Enkel des ehemaligen Besitzers von 20th Century Fox, Marvin Davis, und Barbara Davis. Nancy Davis Rickel, die Mutter von Jason Davis bestätigte seinen plötzlichen Tod gegenüber "The Hollywood Reporter"."Ich bin zutiefst erschüttert euch die traurigste Nachricht meines Lebens zu überbringen. Mein Sohn Jason Davis ist heute Morgen in Los Angeles gestorben", hieß es in der emotionalen Erklärung der Mutter.

MutterNancy Davis Rickel bestätigt Tod vonJason Davis

Weiter teilte sie mit: "Jason hatte ein wahres Herz aus Gold. Er hatte solche Lebensfreude. Er war eine so fürsorgliche Seele für alle, die ihn jemals kannten. Er liebte seine Freunde und seine Familie über alles." Zudem bat die trauernde Mutter während der schweren Zeit um Privatsphäre. 

Jason Davis ist gestorben: Bekannt aus "Disneys Große Pause"

Viele Fans kannten den Hollywoodstar unter seinem bekannten Spitznamen "Gummi Bear." Von 1997 bis 2001 verlieh er Mikey Blumberg, einem Charakter der beliebten Kinderserie "Disneys Große Pause", seine Stimme. Neben seiner Voice-Over-Karriere trat er als Kinderschauspieler in "Dave's World" und "Roseanne" auf. Zudem wirkte er in einer Reihe von Filmen mit, darunter "Rush Hour, Mafia!" und "Beverly Hills Ninja". Kurz vor seinem Tod soll Davis an der TV-Show "The Two Jasons" beteiligt gewesen sein.

Jason Davis sprach offen über seine Drogenprobleme

Im Jahr 2010 sprach er bei "Celebrity Rehab" mit Dr. Draw erstmals öffentlich über seine Drogensucht. Er war auch Mitbegründer der Wohltätigkeitsorganisation "Cure Addiction Now", mit deren Hilfe die Forschung für Menschen, die unter Drogenmissbrauch leiden, finanziert werden soll, um sie zu entgiften und sie dauerhaft von der Sucht zu befreien. Ob Jason Davis am Ende selbst wieder gegen seine Dämonen kämpfte, soll nun eine Autopsie klären.

Jason Davis hinterlässt seine Mutter Nancy, seine zwei Brüder Brandon und Alexander sowie zwei Halbschwestern Isabella und Mariella.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser