Das neuartige Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken weiterhin immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
07.12.2019, 07.46 Uhr

Heidi Klum: Foto aufgetaucht! HIER feiert Skandal-Prinz Andrew auf ihrer Halloween-Party

Heidi Klums Halloween-Partys sind legendär. Bei ihrer ersten Party im Jahr 2000 war auch Großbritanniens Prinz Andrew anwesend, wie ein nun aufgetauchtes Foto beweist. Der Royal steht derzeit aufgrund des Missbrauchsskandals um Jeffrey Epstein in der Kritik.

Ein Foto zeigt Heidi Klum und Prinz Andrew auf ihrer Halloween-Party im Jahr 2000. Bild: dpa

Der Druck auf den britischen Prinzen Andrew (59) nimmt zu. Ein BBC-Interview mit der US-Amerikanerin Virginia Giuffre, die den Royal beschuldigt, sie als Minderjährige missbraucht zu haben, ist auf ein starkes Echo gestoßen. "Es hätte für Andrew nicht schlimmer kommen können", sagte die Royal-Expertin Penny Junor. Giuffre ist nach eigenen Angaben dreimal zum Sex mit dem Royal gezwungen worden, zweimal davon als 17-Jährige.

Kritik an Prinz Andrew im Fall Epstein nimmt zu

Schlüsselfigur in dem Skandal ist Jeffrey Epstein. Er hatte sich Anfang August in einem Gefängnis in Manhattan das Leben genommen, nachdem er erneut wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht gebracht werden sollte. Der bestens vernetzte Geschäftsmann wurde beschuldigt, Dutzende Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Laut Anklageschrift hatte der Multimillionär zwischen 2002 und 2005 in New York und Florida einen Missbrauchsring aufgebaut.

Foto von Heidi Klum und Prinz Andrew aufgetaucht

Ein Name, der nun mitten in dieser Schmutzgeschichte auftaucht, ist der von Deutschlands Exportschlager Nummer 1: Heidi Klum. In dem am Dienstag in den USA veröffentlichten Buch "Epstein: Dead Men Tell No Tales" (dt. "Tote Männer erzählen keine Märchen") erwähnen die Autoren Dylan Howard, Melissa Cronin und James Robertson unter anderem die GNTM-Chefin. Grund hierfür ist ein Foto aus dem Jahr 2000. Wie die "Bild"-Zeitung aktuell berichtet, feierte das Model damals seine erste Halloween-Party, bei der, wie die Aufnahme zeigt, auch Prinz Andrew sowie Jeffrey Epsteins Partnerin Ghislaine Maxwell anwesend waren.

Günther Klum zum Kontakt zwischen Heidi Klum und Jeffrey Epstein

"Ein paar Monate später feierte Andrew wieder mit Epstein, diesmal auf Heidi Klums Halloween-Party in New York, mit Ghislaine als Date. Das Kostüm, das sie wählte, um einen der Obersten im britischen Königshaus zu begleiten? Eine Prostituierte", zitiert die "Bild"-Zeitung aus dem Buch. Angesprochen auf den Kontakt zwischen Heidi Klum und Jeffrey Epstein erklärte Günther Klum, der Vater von Heidi, dem Boulevardblatt: "Ich weiß auch nur das, was ich dazu in der Zeitung lese." Zusammen erlebt habe er Epstein und seine Tochter nie.

Fakt ist: Nur weil jemand bei Heidi Klums Halloween-Party anwesend war, belegt dies noch lange keine nähere Bekanntschaft geschweige denn eine Freundschaft mit dem Model.

Donald Trump im Skandal um Prinz Andrew der Lüge überführt

Auch US-Präsident Donald Trump wurde anlässlich des Nato-Gipfels in London gefragt, was er denn eigentlich von den Vorgängen rund um Prinz Andrew halte. "Ich kenne Prinz Andrew nicht", sagte Trump am Dienstag den Journalisten. "Aber das ist eine heftige Geschichte, es ist eine sehr heftige Geschichte. Ich weiß es nicht."Alte Bilder zeigen die beiden Männer jedoch bei mehreren Gelegenheiten nebeneinander.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser