17.08.2015, 12.14 Uhr

Vanessa Mai: Erfahren Sie mehr über Vanessa Mai: Ihre Vorbilder, Inspirationen und Songtexte

Inspiriert wird sie von Andrea Berg, Cro, Andreas Bourani und Helene Fischer - Taylor Swift ist ihr Vorbild

Inspiration für ihre Lieder holt sie sich vor allem von deutschen Künstlern: bei Andrea Bergs Stiefsohn Andreas Ferber glücklich liiert.

"Ich bin immer auf der Suche nach etwas Neuem." Aber sie wolle schon ihr eigenes Ding machen, sagt Mai vor kurzem in Hamburg. "Ich bin ja quasi schon eine neue Generation." Der Generationenwechsel ist auf den ersten Blick nicht zu hören, sondern zu sehen: Vanessa Mai wirkt lässig und reflektiert, sie hat früher Hip-Hop getanzt und nennt Taylor Swift ihr Vorbild.

In ihren Texten geht es um Dinge, die ihr selbst am Herzen liegen

Inzwischen schneidert ihr ein ganzes Team die Songtexte auf den Leib. In denen geht es vor allem um Dinge, die Mai selbst am Herzen liegen: "Ich könnte nie über etwas singen, hinter dem ich nicht stehe." Dazu zählt vor allem ein Thema: "Ich singe natürlich über die Liebe und wie manche kitschig anmerken "die heile Welt", das Positive. Das mag anderen kitschig erscheinen, aber ich stehe dazu, dass man meine Fans auch mal mit der Musik von alltäglichen Problemen entführt."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/sam/news.de/dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser