Uhr

Neue Gesetze ab 01.08.2022: Impfpflicht, Strom und Co.! Diese Gesetzesänderungen gelten seit dem 1. August

Pünktlich zum Beginn des neuen Monats stehen in Deutschland neue Gesetze in den Startlöchern. Was sich seit dem 01.08.2022 in Sachen Bafög, Masern-Impfpflicht sowie bei Amazon, Telekom und Co. geändert hat, erfahren Sie hier.

Ab August treten zahlreiche neue Gesetze und Regelungen in Kraft. (Foto) Suche
Ab August treten zahlreiche neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Bild: AdobeStock/ BillionPhotos.com (Symbolbild)

Am 1. August 2022 haben sich wieder zahlreiche Gesetze in Deutschland geändert. Folgende Neuregelungen gelten ab August:

Gesetzesänderungen aktuell: Steigende Preise bei Strom und Gas und Gas-Notfallplan

Wie bereits in den vergangenen Monaten ziehen die Preise für Strom und Gas auch im August weiter an. Noch immer droht ein kompletter Gasstopp von russischer Seite, so dass die Versorger die Preise vermutlich entsprechend anpassen werden. Laut aktuellen Prognosen der Experten ist beim Gas mit einer Preissteigerung von 200 bis 300 Prozent zu rechnen.

Wegen der Energiekrise wollen die EU-Staaten ab diesem Monat weniger Gas verbrauchen. Ein Notfallplan sieht vor, dass die Mitgliedstaaten den nationalen Konsum im Zeitraum ab August bis zum 31. März 2023 freiwillig um 15 Prozent senken. Wie das Ziel erreicht werden soll, bleibt den Staaten überlassen. Mit dem Plan will die EU Vorsorge treffen für den Fall, dass Russland die Gaslieferungen vollständig unterbricht.

Bafög-Reform seit dem 1. August: Erleichterungen für Studierende, Auszubildende und Schüler

Für Studierende, Auszubildende und Schüler, die Bafög bekommen, gelten seit dem 1. August zahlreiche Erleichterungen. So steigen die Bafög-Sätze um knapp sechs Prozent. Zudem gibt es höhere Freibeträge sowie höhere Wohnzuschläge für jene Empfänger, die nicht bei den Eltern wohnen.

Neue Regelungen seit dem 01.08.2022 bei Arbeitsverträgen

Seit dem 1. August müssen in neuen Arbeitsverträgen mehr Informationen festgehalten sein. Das betrifft unter anderem Einzelheiten zur Bezahlung - auch von Überstunden - oder dass Arbeitnehmer ihren Arbeitsort frei wählen können, sofern dies vereinbart wurde.

Neue Gesetze seit dem 1. August bei der Masern-Impfpflicht

Kinder, die neu in einer Kita oder Schule aufgenommen werden, müssen schon seit März 2020 einen Masern-Impfschutz nachweisen. Bis 31. Juli mussten auch Nachweise für Kinder und Beschäftigte da sein, die am 1. März 2020 schon in den Einrichtungen waren. Nichtgeimpfte Kinder können seit dem 1. August vom Kita-Besuch ausgeschlossen werden. Gegen ungeimpfte Angestellte können die Gesundheitsämter ein Tätigkeits- oder Betretungsverbot aussprechen.

Neue Gesetze seit dem 01.08.2022: Gründung einer Kommanditgesellschaft (KG) online möglich

Am 1. August 2022 trat das neue Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie in Kraft. Dadurch ist es möglich, die Gründung einer Firma wie einer Kommanditgesellschaft (KG) auch endlich online durchzuführen, wie es momentan bereits bei einer GmbH möglich ist.

Neue Regelungen aktuell: Preisverdopplung seit dem 1. August 2022 bei DAZN

Schlechte Nachrichten gibt es für alle DAZN-Kunden. Der Internet-Sportsender hat seine Preise auch für Bestandskunden deutlich erhöht und verschickte bereits entsprechende Nachrichten an jenen Teil der Kundschaft, der derzeit noch ein günstigeres Abonnement hat. Seit August 2022 gilt bei DAZN für neue wie alte Kunden: Die Kosten für ein Monatsabonnement haben sich praktisch verdoppelt, stiegen von 14,99 auf 29,99 Euro. Der günstigste Vertrag für ein Jahr kosteten 274,99 statt 149,99 Euro, das halt aber nur noch bis Ende Juli. Die billigste Möglichkeit eines DAZN-Abonnements ist seither 24,99 Euro monatlich bei Vertragsbindung für ein Jahr.

Fußballfans, die alle Spiele ihres Lieblingsclubs auf dem Bildschirm sehen wollen, benötigen aber noch mehr Abonnements und müssen immer mehr zahlen. Wer beispielsweise die freie Auswahl bei Erstliga-Spielen haben will, braucht auch ein Sky-Abo. Das Bundesliga-Paket mit den Spielen am Samstag kostet nach Sky-Angaben für Neukunden 20,75 Euro, danach 32,00 Euro monatlich.

Wer Spiele im DFB-Pokal bei Sky sehen möchte, benötigt zusätzlich das Sport-Paket. Das kostet 17,25 Euro für Neukunden, danach 25,00 Euro monatlich. Das kombinierte Bundesliga- und Sport-Paket kostet zum regulären Preis 40,00 Euro im Monat. Die meisten Spiele der Champions League laufen bei DAZN. Wer aber nichts verpassen will, benötigt auch noch einen Amazon-Zugang für Prime Video. Der macht noch einmal 7,99 Euro im Monat. Spielt der Lieblingsclub in der Europa League und der Conference League, ist ein Abo des Streamingdienstes RTL+ notwendig. Das kostet 4,99 Euro im Monat. Nur eine Partie pro Spieltag läuft kostenfrei im Hauptsender RTL.

Änderungen im August bei Amazon, YouTube und der Telekom

Auch bei Amazon, YouTube und der Telekom treten im August neue Regelungen in Kraft. So schränkt Amazon ab dem 17. August den Support für verschiedene Kindle-Modelle ein. Mit folgenden Modellen können Nutzer dann keine neuen eBooks mehr herunterladen:

  • Kindle 2. Generation
  • Kindle DX
  • Kindle Keyboard
  • Kindle 4. Generation
  • Kindle 5. Generation

Bei YouTube wiederum wird die YouTube Go App eingestellt und die Telekom streicht den De-Mail-Dienst. Ursprünglich sollte der Mailingdienst für sichere Behördenpost genutzt werden, doch das Projekt floppte und wurde ein Verlustgeschäft. Zum Monatsende wird es deshalb für immer eingestampft.

Neues Gesetz im August 2022 bei Medikamenten: Biosimilars werden Pflicht

Ab dem 16. August tritt zudem beim Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung eine Änderung in Kraft. Sogenannte Biosimilars werden dann zur Pflicht. Biosimilars sind Nachahmerpräparate von Biopharmazeutika, also von biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln. Das Gesetz soll dafür sorgen, dass man als Patient in der Apotheke statt dem verschriebenen Originalprodukt das günstigere Biosimilar erhält.

Lesen Sie auch:Rente, Hartz IV, Strom und Co.! Diese Gesetze änderten sich am 01.07.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/loc/news.de/dpa

Themen: