Von news.de-Redakteurin - Uhr

Wladimir Putin: Blamage für Kreml-Tyrann! Russen-Panzer fackeln komplett ab

Während Wladimir Putin beteuert, dass die "militärische Spezialoperation" in der Ukraine angeblich nach Plan verläuft, beweisen Bilder etwas anderes. Der Kreml-Tyrann kassierte zahlreiche Rückschläge. Aktuelle Bilder zeigen erneut brennende Panzer.

Wladimir Putin muss in der Ukraine unzählige Rückschläge verkraften. Bild: picture alliance/dpa | Alexei Nikolsky

Die "militärische Spezialoperation" von Wladimir Putin in der Ukraine, wie der Angriffskrieg in Russland genannt wird, sollte eigentlich nur wenige Tage andauern. Doch die ukrainischen Streitkräfte leisten erbitterten Widerstand. Der Kreml-Tyrann kassierte bereits zahlreiche Rückschläge. Militär-Experten gehen sogar davon aus, dass Putin eine Niederlage nicht mehr abwehren könne.Nun tauchten im Netz erneut Bilder auf, die einen brennenden Russen-Panzer zeigen. Für Wladimir Putin dürften die unzähligen Verluste an Kriegsgerät mittlerweile eine Schande sein.

Schande für Wladimir Putin! Russen-Panzer fackeln komplett ab

"Zwei weitere russische Panzer vom Typ T-72B (einer ist ein T-72B3 Obr. 2016, der andere ist wahrscheinlich derselbe) wurden in der vergangenen Woche im Osten von ukrainischen Streitkräften zerstört", meldet der Ukraine Weapons Tracker auf Twitter. Auf den Fotos sieht man brennende Panzer. Die Aufnahmen zeigen deutlich die Schwachstelle der russischen Panzer. Da in den T-72-Panzern die Munition im Kampfraum gelagert wird, reicht bereits ein kleiner Treffer um ein wahres Inferno auszulösen. Experten sprechen vom "Jack-in-the-Box"-Effekt (Springteufel-Effekt), bei dem der Geschützturm der Panzer förmlich abgerissen wurde.

Fast 2.000 russische Panzer verloren! Wladimir Putin kassiert unzählige Rückschläge in der Ukraine

Das ukrainische Verteidigungsministerium übermittelt täglich die aktuellen russischen Verluste. Demnach sollen bislang 26.650 russische Soldaten im Ukraine-Krieg gestorben sein. Neben den menschlichen Verlusten sind auch die materiellen enorm. So wurden bislang 1.195 Panzer zerstört oder durch die ukrainischen Streitkräfte beschlagnahmt.

Da sowohl Russland als auch die Ukraine im Krieg auch Propaganda-Mittel einsetzen, sollte immer bedacht werden, dass sich die Berichte aus dem Kriegsgebiet aktuell nur schwer unabhängig überprüfen lassen.

Lesen Sie auch: Putin-Armee verspottet! Ukraine-Truppen schicken Russen "in den Urlaub".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Themen: