Uhr

Donald Trump: Steht er jetzt alleine da? Keine Rückkehr ins Weiße Haus möglich

Steht Donald Trump bald alleine da? In einer Umfrage unter Republikanern verliert der ehemalige US-Präsident überraschend viel an Zustimmung. Muss er sich nun endgültig von einer Rückkehr ins Weiße Haus verabschieden?

Donald Trump hat bei den Republikanern an Zustimmung verloren. Bild: picture alliance/dpa

Ob dieses Ergebnis Donald Trump so wirklich in die Karten spielt? Eine neue Umfrage zeigt: Die Republikaner unterstützen mit überwältigender Mehrheit ihren ehemaligen Präsidenten als Führer ihrer Partei, sind aber geteilter Meinung darüber, ob er im Jahr 2024 erneut ihr Spitzenkandidat im Rennen um das Weiße Haus sein sollte. Bröckelt da etwa die Zustimmung von Donald Trump in der eigenen Partei dahin?

Lesen Sie auch: Flucht nach manipulierter Wahl! Hier flippt Donald Trump völlig aus

Donald Trump: Spaltet er die Republikaner jetzt endgültig?

Spaltet Donald Trump jetzt auch noch das Lager der Republikaner? Es ist durchaus möglich! Republikaner und republikanisch orientierte Unabhängige sind laut einer CNN-Umfrage zu 63 Prozent der Meinung, dass Trump auch weiterhin die Republikanische Partei anführen sollte. 37 Prozent sprachen sich in der Erhebung dagegen aus.

Donald Trump: Keine Kandidatur als US-Präsident 2024 nach Umfrage?

Doch der eigentlich Trump-Hammer wartet erst noch. Auf die Frage, ob Trump im Jahr 2024 die Republikaner als Spitzenkandidat in den Wahlkampf führen sollte, sagten 51 Prozent, dass seine Anwesenheit den Republikanern helfen würde, das Weiße Haus zurückzuerobern. ABER: 48 Prozent erklärten, dass sie glauben, dass die Partei mit einem anderen Kandidaten besser abschneiden würde.

Donald Trump verliert immer mehr an Boden

Die Zahlen sprechen immer deutlicher gegen Donald Trump: Noch im März 2019 sagten 78 Prozent der Republikaner und der den Republikanern nahestehenden Unabhängigen, dass die Republikaner eine bessere Chance hätten, das Weiße Haus zu gewinnen, wenn Trump im Jahr 2024 der Kandidat wäre, verglichen mit den 17 Prozent, die sich für einen anderen Kandidaten entschieden.

Die CNN-Umfrage ergab auch, dass 59 Prozent der Weißen ohne Hochschulabschluss eine Kandidatur von Trump im Jahr 2024 befürworten, während nur 32 Prozent der Weißen mit Hochschulabschluss dies glauben. Trump selbst hat noch nicht bekannt gegeben, ob er 2024 für das Amt des Präsidenten kandidieren wird. Als er am 9/11-Gedenktag Feuerwehrleute und Polizisten in der Nähe des Trump Towers besuchte, sagte er auf eine direkte Frage: "Ich denke, Sie werden sehr glücklich sein." Doch bei diesen Umfragewerten muss sich Trump wohl endgültig von einer Rückkehr ins Weiße Haus verabschieden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Themen: