Uhr

Donald Trump: Trump-Fans drohen mit Bürgerkrieg! FBI warnt vor Verschwörungstheorie

Wegen der anhaltenden und immer wieder von Donald Trump befeuerten Verschwörungstheorie um die angeblich nicht verlorene Wahl, sieht das FBI sich jetzt zum Handeln gezwungen. Gewaltbereite Trump-Fans drohen mit Bürgerkrieg.

Trumps Lügen könnten bald zu Gewaltausschreitungen führen. Bild: picture alliance/dpa

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Worte von Donald Trump direkte Auswirkungen auf das Handeln seiner Anhänger und Anhängerinnen haben. Man erinnere sich nur an den Sturm auf das Kapitol vor einigen Monaten. Damals heizte der zu diesem Zeitpunkt noch amtierende US-Präsident die Meute auf, ihrem Unmut über die angeblich gefälschten Wahlen Gehör zu verschaffen. Die Unruhen forderten mehrere Todesopfer, die Mär von der angeblich durch die Demokraten geraubten Präsidentschaftswahl posaunt Trump immer noch in die Weltgeschichte hinaus, zuletzt bei einer Veranstaltung in Arizona.

Donald Trump Verschwörungstheorie: Im August ist er wieder US-Präsident

Was aus dem Trump-Umfeld zudem stets zu vernehmen war: Bis zum August 2021 würde der ehemalige Präsident durch Gerichtsentscheide wieder im Weißen Haus sitzen, hieß es in einer vielfach aufgegriffenen Verschwörungstheorie. Die völlig haltlose Behauptung, die von QAnon-Kreisen und auch von und MyPillow-Gründer Mike Lindell in die Öffentlichkeit getragen wurde, hat mittlerweile selbst das FBI und das US-Ministerium für Heimatschutz in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Sie befürchten, dass ein Ausbleiben der Trump-Rückkehr schon in diesem Sommer zu immenser Gewalt durch Rechtsextremisten führen könnte.

FBI-Direktor Christopher Wray und andere hochrangige nationale Sicherheitsbeamte befürchten laut "The Sun", dass die Rhetorik und die falschen Darstellungen aus dem näheren und weiteren Trump-Umfeld in tatsächliche Gewalt umschlagen könnten. Das FBI, das Heimatschutzministerium und andere Sicherheitsbehörden wurden in der Folge der Januar-Unruhen weithin dafür kritisiert, dass sie im Vorfeld nicht ausreichend Alarm geschlagen haben, obwohl es Anzeichen dafür gegeben habe. In der Hoffnung, denselben Fehler zu vermeiden, wurden nun zwei Warnungen an Bundes-, Landes- und Kommunalbeamte über das aktuelle Gewaltpotenzial herausgegeben, das aus der weit verbreiteten Wiedereinsetzungstheorie von Trump entstehen könnte.

Donald Trump: Fans drohten im Juni schon mit Bürgerkrieg

In dem Schreiben steht demnach, dass die QAnon-Anhänger gewalttätig werden könnten, weil sich ihre Erwartungen, dass Trump wieder in sein Amt eingeführt wird, nicht erfüllen werden. Einige werden wahrscheinlich glauben, "dass sie die Pflicht haben, von der Rolle des digitalen Soldaten zur Gewalt in der realen Welt überzugehen", heißt es in dem Dokument. Der Gedanke kommt nicht von ungefähr. Auf einer Kundgebung von Trump-Anhängern drohten diese bereits Ende Juni im Gespräch mit CNN-Reporter Donie O'Sullivan: "Wir werden in einen Bürgerkrieg geraten[...]Er kommt bald zurück, und ihr werdet untergehen. Das Militär weiß bereits, dass es Betrug war. Er hat mit über 80 Prozent gewonnen. Er kommt vor Mitte August zurück".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bos/news.de

Themen: