01.07.2021, 18.03 Uhr

Kamala Harris: Wie "Sch**ße" behandelt! Schock-Vorwürfe ihrer Mitarbeiter

Dieser Bericht lässt kaum ein gutes Haar an den Vorgängen im Stab von US-Vizepräsidentin Kamala Harris. Angeblich fühlen sich ihre Mitarbeiter ungerechnet behandelt - ihr Büro würde im Chaos versinken. Aus DIESEM Grund.

Über Kamala Harris kursieren böse Gerüchte im Netz. Bild: picture alliance/dpa

Als Donald Trump noch das Zepter im Weißen Haus geschwungen hat, kam es beinahe wöchentlich vor, dass vermeintliche Interna aus seinem Umfeld an die Öffentlichkeit gelangten. Diese Indiskretionen scheinen sich nun auch unter seinem Nachfolger Joe Biden fortzusetzen. Dessen Vize-Präsidentin Kamala Harris sieht sich jetzt mit fiesen Anschuldigungen konfrontiert.

Lesen Sie auch: Zum Anbeißen! US-Vizepräsidentin Kamala Harris lässt sich im Flugzeug vernaschen

Kamala Harris: US-Vizepräsidenten agiert wie Julia Louis-Dreyfus in "Veep"

Die Enthüllungen entstammen einem Bericht des "Politico"-Magazins, das sich immer wieder als Kenner der Abläufe im Weißen Haus und des Politik-Betriebs in Washington erwiesen hat. Was dort unter Verweis auf namentlich nicht genannte Quellen berichtet wird, klingt dennoch beinahe unglaublich. Die Zustände im Stab von Kamala Harris seien so, wie es in der populären Sitcom "Veep" einst fiktiv gezeigt wurde. Allerdings "real und weniger lustig", heißt es bei "Politico". Julia Louis-Dreyfus erhielt für die Rolle der Vizepräsidentin darin sechsmal infolge den Emmy in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie". Darauf wird Kamala Harris wohl verzichten müssen.

Kamala Harris: Menschen fühlen sich wie "Sch**ße" behandelt

Wenn man es kurz machen will, lautet die Kernaussage des Berichts: Im Büro von Kamala Harris würde es mehr als nur "chaotisch" zugehen. Die Atmosphäre sei oft "angespannt"und manchmal "mürrisch". Dann kommt der Hammer! Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fühlen sich "ziemlich besch***en" behandelt. Rumms! Dem Bericht zufolge, haben sich fast zwei Dutzend "aktuelle und ehemalige Vizepräsidentschaftsberater, Verwaltungsbeamte und Mitarbeiter" gegenüber dem Blatt geäußert.

SIE soll für das Kamala-Chaos verantwortlich sein

"Die Leute werden von ganz oben unter den Bus geworfen, die Sicherungen brennen oft durch und es ist eine missbräuchliche Umgebung," fährt der Insider laut "Politico" fort. Als Verantwortliche für das Chaos wird übrigens nicht die Vizepräsidenten selbst, sondern ihre Stabschefin Tina Flournoy angesehen. Flournoys Kontrolle darüber, wer Harris sieht und mit ihr spricht, ist laut "Politico" so umfassend, dass sogar ein Freund von Harris, der versuchte, ein Treffen mit der Vizepräsidentin zu vereinbaren, wochenlang auf eine Antwort gewartet habe, bevor ihm gesagt wurde, Harris sei zu beschäftigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Themen: