09.04.2020, 19.47 Uhr

Linda Tripp tot: Enthüllerin der US-Lewinsky-Affäre stirbt an Krebs

Durch Linda Tripp erfuhr die Welt von der pikanten Sex-Affäre zwischen dem damaligen US-Präsident Bill Clinton und seiner Praktikantin Monica Lewinsky. Jetzt ist die Whistleblowerin im Alter von 70 Jahren angeblich an Krebs gestorben.

Linda Tripp ließ die Sex-Affäre von US-Präsident Clinton mit Monica Lewinsky auffliegen - jetzt ist die US-Amerikanerin gestorben. Bild: Khue Bui / AP / picture alliance / dpa

Durch sie wurde die Sex-Affäre des früheren US-Präsidenten Bill Clinton mit der damaligen Praktikantin Monica Lewinsky publik: Nun ist die US-Amerikanerin Linda Tripp tot.

Linda Tripp ist tot: Enthüllerin der Clinton-Affäre an Krebs gestorben

Tripps früherer Anwalt Joseph Murtha bestätigte der DeutschenPresse-Agentur auf Anfrage, dass die Whistleblowerin am Mittwoch gestorben sei. US-Medienberichten zufolge wurde Tripp 70 Jahre alt. Zur Todesursache machte der Anwalt keine Angaben.

In britischen Medien ist jedoch unter Berufung auf den Freundeskreis der Verstorbenen zu lesen, Linda Tripp sei einer Krebserkrankung erlegen. Demnach habe Linda Tripp an Bauchspeicheldrüsenkrebs gelitten, der erst wenige Tage vor ihrem Tod diagnostiziert worden sei, ist in der "Daily Mail" zu lesen. Die Diagnose habe Tripp erfahren, nachdem sie sich aufgrund von Bauchschmerzen in ein Krankenhaus begeben hatte. Linda Tripp hinterlässt ihren Ehemann Dieter Rausch und ihre Tochter Allison Foley, die zugegen waren, als Linda Tripp im Krankenhaus starb.

Linda Tripp gestorben: Sie enthüllte die Sex-Affäre von Monica Lewinsky und Bill Clinton

Linda Tripp war einst mit Monica Lewinsky befreundet gewesen. Die damalige Angestellte beim Pentagon hatte dann allerdings aufgenommen, wie Lewinsky über ihre Affäre mit Clinton erzählte, und diese heimlich gemachten Tonbandaufzeichnungen im Januar 1998 dem Sonderermittler Kenneth Starr übergeben. Damit war das Amtsenthebungsverfahren gegen Clinton, das mit einem Freispruch endete, ins Rollen gekommen.

Monica Lewinsky äußert sich bei Twitter über Linda Tripp

Wenige Stunden vor dem Bekanntwerden des Todes ihrer früheren Freundin schrieb Lewinsky am Mittwoch auf Twitter, sie habe erfahren, dass Tripp "sehr ernsthaft krank" sei. Was auch immer in der Vergangenheit geschehen sei, sie hoffe, dass sich Tripp erhole.

Schon gelesen? Diese sündigen Politiker wurden beim Fremdgehen erwischt!

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser