03.02.2017, 16.01 Uhr

Terrorexperten sicher: Das ist die neue IS-Hochburg in Europa

Experten sind sich sicher: Der IS auf dem Vormarsch nach Europa trotz verstärkter Terrorismusbekämpfung in der Europäischen Union. Als neuer Dreh- und Angelpunkt des IS wird ein ganz bestimmtes Land am Rand Europas genannt.

Bosnien könnte Terrorexperten zufolge die neue Hochburg für die Terrormiliz IS werden. (Symbolbild) Bild: Fotolia/wborodin

Experten warnen aktuell davor, dass ein ganz bestimmtes Land in Europa als neuer Dreh- und Angelpunkt für IS-Terroristen genutzt werden könnte. Die Rede ist von Bosnien, das enge Beziehungen zum Islam pflegt

Milan Pasanski, der Vorsitzende des "Forum for the Study of International Terrorism", behauptet gemäß "dailystar.co.uk", dass sich Islamisten verstärkt am Rand der Europäischen Union ansiedeln könnten. Grund dafür sei die erhöhte Strafverfolgung und Terrorismusbekämpfung in der EU.

In Bosnien haben "Terroristen eigene Banken"

Die These von Pasanski wird durch die Aussagen des Terrorismusexperten Djevad Galijasevi unterstützt, der davon ausgeht, dass sich der IS in Bosnien ohne Hindernisse frei entfalten könnte. "Man kann jede Waffe in Bosnien kaufen. Einige Terroristen haben ihre eigenen Banken", sagte Galijasevi. Neben Bosnien könnten sich Milan Pasanski zufolge aber auch im Kosovo oder in Serbien mehr IS-Terroristen ansiedeln.

Lesen Sie auch: Weitere Festnahmen! Fahndung nach Lakhe M. - er reiste mit Frau und Kindern.

FOTOS: Islamischer Staat Der IS-Terror in Bildern
zurück Weiter Dieser Screenshot eines Propagandavideos der IS-Miliz zeigt voll verschleierte Frauen mit Gewehren, die angeblich in der syrischen Stadt Al-Rakka operieren. (Foto) Foto: Syriadeeply.org / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser