Uhr

Wladimir Putin stinksauer: Meuterei gegen Kreml-Despoten! Russische Soldaten verweigern Kampfbefehl

Die Kriegsmoral der russischen Soldaten scheint abzunehmen. Die Berichte über Sabotage und Befehlsverweigerung häufen sich. Nun berichtet eine russische Lokalzeitung, dass 60 Fallschirmjäger sich weigerten gegen die Ukrainer zu kämpfen.

Mindestens 60 Fallschirmjäger sollen sich Putins Angriffsbefehl verweigert haben. Bild: picture alliance/dpa/Russian President Press Office/TASS | --

Vor sechs Wochen marschierten russische Truppen in Ukraine ein. Doch die Mission scheint fürWladimir Putin nicht nach Plan zu verlaufen. Die russischen Soldaten machen kaum noch Fortschritte, ziehen sich sogar aus ganzen Regionen zurück. Außerdem häufen sich Meldungen über eine mangelnde Moral innerhalb der russischen Armee. Ein aktueller Bericht einer russischen regierungskritische Regionalzeitung dürfte den Kreml-Despoten zur Weißglut bringen.

Lesen Sie auch:Russische Truppen verweigern Kampf! HIER droht die nächste große Schlacht.

Meuterei bei Wladimir Putin! Russische Fallschirmjäger verweigern Kampfbefehl

Wie "Pskovskaya Gubernia" schreibt, habe es bereits eine Meuterei innerhalb der russischen Armee gegeben. Demnach sollen etwa 60 Fallschirmjäger in der Region Pskow bereits in den ersten Kriegstagen den Dienst verweigert haben. Die Soldaten wurden nach Belarus geschickt und sollten sich für die Landung in der Ukraine bereit machen. Sie sollten schnell Gelände gewinnen, dass schließlich von anderen Truppenteilen besetzt werden sollte. Doch dazu kam es nicht. Die Soldaten weigerten sich, gegen die Ukrainer zu kämpfen. Die entsprechenden Soldaten sollen mittlerweile aus dem Kriegsdienst entlassen worden sein. Gegen einige wurde sogar Anklage wegen Fahnenflucht erhoben.

Der örtliche Aktivist Nikolay Kuzmin sagte, er habe mit einem Fahrer gesprochen, der beim Rücktransport der Soldaten nach Pskow geholfen habe. Dieser habe die Geschichte bestätigt.

Lesen Sie auch: Datum festgelegt! Wird der Ukraine-Krieg an DIESEM Tag beendet?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de