Uhr

Messermord in Belgien: Mehr als 100 Messerstiche! Grundschullehrerin von Ex-Schüler totgemetzelt

Mehr als 100 tödliche Messerstiche rissen eine 59-jährige Grundschullehrerin aus Belgien aus dem Leben - einer ihrer ehemaligen Schüler, heute 37 Jahre alt, steht unter dringendem Tatverdacht, die Pädagogin ermordet zu haben.

Eine 59-jährige Grundschullehrerin wurde in Belgien Opfer eines bestialischen Messermordes (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / tiero

Drei Jahrzehnte ist es her, dass Maria V. (59) einen heute 37-Jährigen in der Grundschule unterrichtete - nun ist die belgische Pädagogin tot, durch ein bestialisches Gewaltverbrechen aus dem Leben gerissen. Unter Tatverdacht: einer ihrer früheren Schüler!

Grundschullehrerin in Belgien mit Messerstichen getötet: Ex-Schüler in U-Haft

Der Mann soll im November 2020 in das Haus seiner ehemaligen Lehrerin in Herentals in der Nähe von Antwerpen eingedrungen sein und sie mit mehr als 100 Messerstichen brutal getötet haben. Später fand man die Leiche der Grundschullehrerin in der Küche des Hauses, die Polizei konnte jedoch keine Spuren eines Raubzuges feststellen.

Mann gesteht Messermord an Grundschullehrerin Maria V.

Ein entsprechendes Geständnis hat der mutmaßliche Mörder bereits abgelegt. Wie die zuständige Gerichtskammer in Turnhout am 18. März beschloss, wird der 37-Jährige auch weiter in Untersuchungshaft bleiben. Das berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Polizeifahndung lief ins Leere - mutmaßlicher Mörder verplappert sich

Der Verdächtige habe sich während der Tat selbst verletzt und DNA-Spuren an der Leiche hinterlassen. Der 37-Jährige legte den Angaben zufolge ein Geständnis ab, nachdem eine großangelegte DNA-Untersuchung bei den Ex-Schülern der Lehrerin angekündigt worden war. Zuvor hatte sich der mutmaßliche Mörder einem Freund anvertraut, als die Fahndung der Polizei öffentlich wurde.

Schon gelesen? Junkie-Mutter behauptet: Spongebob befahl Messer-Mord an Tochter (3)

Nahm der Mörder Rache für Demütigungen als Schüler?

Über das Tatmotiv wir derzeit in Medien wie der "Bild" spekuliert. Offenbar trug der 37-Jährige seiner früheren Lehrerin nach, sie habe ihn im Unterricht gedemütigt. Musste Maria V. 30 Jahre später dafür mit ihrem Leben bezahlen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa