Uhr

Hunde-Angriff auf Kleinkind: Er wollte ihn nur streicheln! Pitbull reißt 4-Jährigem Arm vom Körper

Der kleine Axel Foster wollte eigentlich nur die Hunde seiner Großeltern streicheln. Doch eines der Tiere dreht durch und attackiert den Vierjährigen. Die Bestie trennt dem wehrlosen Kind bei seinem Angriff den Arm vom Körper.

Ein Pitbull hat einem Jungen den Arm abgerissen. Bild: AdobeStock / Luxorpics (Symbolbild)

Bei diesem Horror-Angriff kann man sich wohl auf das alte Sprichwort: "Besser arm dran als Arm ab", beziehen. Was dem kleinen Axel Foster einem Bericht des "People"-Magazin zufolge widerfahren ist, ist wirklich schrecklich! Der Vierjährige fiel einem wild gewordenen Pitbull zum Opfer. Das Tier attackierte das Kleinkind im Haus der Großeltern in Oklahoma und zerfleischte es so sehr, dass es sofort in eine Klinik gebracht werden musste. Dabei hatte der Junge doch nur einen Wunsch: Er wollte die Hunde seiner Großeltern streicheln.

Lesen Sie hier: Monster-Pitbull zerfetzt 8 Tage altes Baby im Schlaf - TOT!

4-Jähriger von Pitbull zerfleischt: Arm ab! Kleinkind nach Hunde-Angriff in Klinik

Einfach unfassbar: Der Pitbull hatte den rechten Arm des Kindes bei seiner Horror-Attacke komplett abgetrennt. Als die zu Hilfe gerufene Polizei schließlich am Tatort eintraf, habe einer der Beamten das Tier schließlich mit dem abgetrennten Arm in der Schnauze in einem Zwinger vorgefunden, heißt es. Nachdem der Polizist das Tier erschossen hatte, konnte er den Arm des Jungen bergen, in eine Kühlbox auf Eis legen und schließlich zur Not-Operation ins Krankenhaus bringen.

Pitbull reißt Kleinkind Arm ab: So geht es dem Opfer jetzt

Die Ärzte vollbrachten tatsächlich das Kunststück und konnten den Arm des 4-Jährigen zunächst wieder annähen. Auf einer Spendenseite, die eingerichtet wurde, um die Behandlungskosten für die Eingriffe zu kompensieren, lässt die Mutter des Kindes wissen, dass ihr Junge aktuell zwar bei Bewusstsein wäre, er allerdings noch eine Menge Schmerzmittel bekommen würde. Ob es wegen der Verletzung der Aufsichtspflicht zu einer Anklage gegen die Großeltern des Jungen kommt, war bisher noch nicht klar. Die Polizei hat die Untersuchungen in dem Fall übernommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de