Uhr

Corona-Booster-Impfung: Arzt oder Impfzentrum? So kriegen Sie jetzt einen Impftermin

Immer mehr Menschen lassen sich gerade die Booster-Impfung verabreichen. Wie kommen Bürger:innen an einen Impftermin? Gibt es Unterschiede in den Bundesländern? Das verrät dieser Überblick.

So kriegen Sie jetzt einen Impftermin. Bild: dpa

Die Corona-Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu. Die Infektionszahlen steigen immer mehr an. Deshalb ist die Booster-Impfung gerade so heiß begehrt, denn Geimpfte wollen ihren Impfschutz aufrechterhalten, um so sich und andere zu schützen. Doch der Ansturm auf Arztpraxen, Impfzentren oder mobile Impfteams ist groß. Da bleibt die Frage, wie sich Impfwillige nun ihre dritte Impfung holen.

Corona-Impfung: So kriegen Impfwillige einen Termin für die Booster-Impfung

Die dritte Auffrischungsimpfung wird von der Stiko allen über 70-Jährigen und Menschen mit Vorerkrankungen empfohlen. In den ersten Bundesländern gibt es keine Priorisierungen mehr. Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Regeln, wo sich die Einwohner den Piks holen dürfen, berichtet "Focus Online". Allgemein gilt, wer sich impfen lassen will, muss sich selbst um einen Termin kümmern. Zum Termin müssen Sie neben ihrer Versichertenkarte nur ihren Impfnachweis mitbringen. Um an einen Termin zu kommen, empfiehlt es sich, nachts oder gegen 12 Uhr mittags zu buchen. So werden die Impfungen in den Bundesländern geregelt.

Impf-Termine in Baden-Württemberg

Seit dem 1. September kann sich jeder, der will, in Baden-Württemberg eine Corona-Impfung bei seinem Arzt holen. Das gilt auch für die Drittimpfung. Je nach Praxis ist die Terminvergabe unterschiedlich. Impfwillige sollten bei ihrem Mediziner nachfragen, wann er Termine für die Booster-Impfung vergibt. Außerdem werden ab und zu spontane Impftermine vergeben. Hier finden Sie die Termine.

Impfungen in Bayern: So kriegen Sie einen Termin für die Corona-Impfung

Neben Allgemeinmedizinern und Fachärzten bieten auch Impfzentren in Bayern Impftermine an. Auf der Seite "impfzentren.bayern" können sich alle die Impfberechtigt sind, einen Termin vereinbaren

Impf-Termine in Berlin vereinbaren

In Berlin impfen Ärzte in Praxen oder Impfzentren. Termine in den Zentren kriegen Sieüber die Rufnummer 030 9028 2200 oder online. Um noch mehr Menschen zu erreichen fährt ein Impfbus durch die Bundeshauptstadt. Wo genau das Fahrzeug hält, erfahren Sie aufdemService-Portal Berlin. In Berlin wird hauptsächlich nur noch der Impfstoff von Biontech/Pfizer verimpft. Nur in den Impfzentren in Tegel und Messe wird noch mit dem Impfstoff von Moderna geimpft.

Coronavirus-News aktuell: Impfungen in Brandenburg

In Brandenburg impfen Ärzte und mobile Impfteams, aber erst frühestens sechs Monate nach der zweiten Impfung. Die Impfteams stehen in der Nähe der Impfzentren. Zudem bietet das Deutsche Rote Kreuz kurzfristig Impftermine.

Hier wird in Bremen geimpft

In Bremen gibt es neben Ärzten viele weitere Impfmöglichkeiten. So gibt es Online-Termine bei einer Impf-Praxis und in Impfzentren unter diesem Link oder telefonisch unter 0421 5775 1177. Wie in Brandenburg oder Sachsen gibt es auch mobile Impfteams. Einen Termin bei den Impf-Trucks können Sie hier machen. 

Impf-Termine in Hamburg

In der Hansestadt haben die Bürger:innen viele Möglichkeiten, sich impfen zu lassen. In Arztpraxen, Impfzentren oder sogar im Jobcenter gibt es immer wieder Impfaktionen oder freie Termine. Eine Übersicht mit Impfstellen und Kontaktmöglichkeiten gibt es auf "hamburg/corona-impfstationen". 

Impfungen in Hessen verienbaren

In Hessen wurden zwar die Impfzentren Ende Oktober geschlossen, trotzdem sind noch einige Impfstellen offen. Wer keinen Termin bei seinem Arzt bekommt, findet hier eine Übersicht mit allen noch offenen Impfstellen des Bundeslandes. Auch das Impfzentrum Fulda am Klinikum verimpft noch Corona-Impfstoffe.

Corona-Booster-Impfungen in Mecklenburg-Vorpommern

Für die Corona-Impfungen sind fast nur noch niedergelassene Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern zuständig. Dennoch gibt es zusätzlich noch Termine in sogenannten "Impfstützpunkten". In Schleswig-Holstein bietet das Ministerium im November und Dezember Impftermine an verschiedenen Standorten an. 

Impf-Termine in Niedersachsen

Genauso wie in einigen anderen Bundesländern übernehmen die Ärzte in Niedersachsen die Corona-Impfungen. Vereinzelt können Impfwillige aber mobile Impfteams aufsuchen. Eine Übersicht mit den jeweiligen Standorten gibt es online. Unter der Nummer 0800 99 88 665 können Sie sich weitere Informationen zu der Terminvergabe und den Impfmöglichkeiten holen.

Termine in Nordrhein-Westfalen bekommen? So geht's

In NRW impfen viele Ärzte gegen das Coronavirus. Welche Mediziner impfen, erfahren Sie auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe. Nordrhein-Westfalen hat zwar alle Impfzentren geschlossen bietet nun aber verstärkt Impfaktionen durch "koordinierte COVID-Impfeinheiten (KoCI)" an. Auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales gibt es Termine. Die Terminvergabe ist ganz einfach. Dafür müssen sie nur bis nach unten zur Landkarte mit den verschiedenen Gemeinden scrollen. 

Corona-Impfungen in Rheinland-Pfalz und Saarland

Sowohl in Rheinland-Pfalz als auch im Saarland impfen Haus- und Fachärzte. Zudem fahren Impfbusse durch die Bundeländer. Termine für die Impfbusse in Rheinland-Pfalz und im Saarland gibt es hier. 

Impf-Termine in Sachsen und Sachsen-Anhalt

In Sachsen kommen die Bürger:innen bei ihrem Arzt an einen Termin. Bei der Suche nach einem Impf-Termin hilft auch die App "Impf-Finder. Abseits der Arztpraxen gibt es noch einige Impfstandorte. In Leipzig kommen die mobilen Impfbusse in verschiedene Stadteile. Termine gibt es über dieses Portal. Genauso verhält es sich in Sachsen-Anhalt. Wer sich nicht bei seinem Arzt impfen lassen will oder kann, findet hier Impfaktionen.

Schon gelesen? Mythos "Pandemie der Ungeimpften"? DAS sagen die Corona-Zahlen wirklich

Corona-Impfungen in Thüringen

Thüringen zündet auch den Impfturbo. In dem ostdeutschen Bundesland haben Impfwillige die freie Wahl, ob sie sich bei einem Arzt, bei mobilen Impfteams oder in Impfzentren die Impfung abholen wollen. Termine gibt es "impfen-thüringen.de" oder die Telefonnummer 036 43 49 50 490. Ganz Spontane finden einen Impftermin auf "Impfrettung.de"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de