Ministerpräsidentenkonferenz am 24.01.2022

"Kurs halten!" DAS sind die aktuellen Beschlüsse des Corona-Gipfels

Inmitten der massiven Omikron-Welle ringen Bund und Länder um einen praktikablen Kurs für Tests und das amtliche Krisenmanagement bei enormen Fallzahlen. Bekannte Alltagsauflagen sollen erstmal bleiben.

mehr »
Uhr

Todes-Schock bei Stierhatz-Festival: Horror-Szene in Spanien! Mann (55) von Stier durchbohrt

Bei einer Stierhatz in Spanien kam es am Samstag zu einem blutigen Unfall. Ein Besucher des Stierlaufs wurde von einem Stier aufgespießt und tödlich verletzt. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 55-jährigen Mann.

Bei einem Stierlauf in Spanien kam ein 55-jähriger Mann ums Leben. Bild: Adobe Stock/sergio

Diese Aufnahmen sind nichts für schwache Nerven. Während eines Stierlauf-Festivals in Spanien kam es zu einem tödlichen Zwischenfall. Wie aktuell die britische "Daily Mail" berichtet, wurde ein 55-jähriger Mann von einem Stier aufgespießt. Der Mann überlebte den Vorfall nicht. Dies ist der erste Todesfall dieser Art in Spanien seit Beginn der Corona-Pandemie.

Tödlicher Zwischenfall bei Stierkampf-Festival in Spanien: Mann von Stier aufgespießt

Das Tier wurde am Samstag dabei gefilmt, wie es den Festival-Gast mit seinen Hörnern in die Luft hob und ihn auf den Boden warf, während schockierte Schaulustige nur wenige Meter entfernt in einer Ladentür Schutz suchten. Andere Festival-Besucher versuchten währenddessen den Stier wegzulocken, um ihn davon abzuhalten, den verletzten Mann erneut anzugreifen, als dieser bewusstlos am Boden lag.

Stier durchbohrte Oberschenkelarterie des Mannes

Der 55-Jährige wurde nach dem blutigen Zwischenfall ins Krankenhaus gebracht, wo er für tot erklärt wurde. Ersten Erkenntnissen nach hatte der Stier offenbar die Oberschenkelarterie des Mannes durchstoßen. Nach dem Tod des Mannes wurden die restlichen Veranstaltungen abgesagt. Der Name des getöteten Mannes, der aus der nahe gelegenen Stadt La Vall d'Uixo stammen soll, wurde nicht öffentlich bekannt gegeben.

Aufnahmen zeigen blutigen Schockmoment Stier nimmt Mann auf die Hörner

Aufnahmen des Schreckensmoments zeigen den Mann, wie er still vor dem Stier steht, als dieser ihn plötzlich angreift. Der Mann, der eine weiße Baseballkappe, ein rotes Oberteil und eine schwarze Hose trug, wurde von dem Tier durch die Luft gewirbelt und stürzte dann mit dem Kopf und dem Rücken auf den Bürgersteig. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Beim Festival Fira de Onda werden Stiere auf die Straßen losgelassen

Ein Kommentator eines lokalen Fernsehsenders, der den Vorfall live übertragen hatte, sagte: "Wir haben hier einen ziemlich starken Überschlag. Hoffen wir, dass es nichts Ernstes ist, aber es sieht so aus, als ob er regungslos daliegt." Der Vorfall ereignete sich während der Fira de Onda, einem jährlichen Fest, bei dem Stiere auf die Straßen losgelassen werden. Die Stierläufe, bei denen die Feiernden durch die Straßen rennen, wie beim berühmten San-Fermines-Fest in der nordspanischen Stadt Pamplona, sind ein zentraler Bestandteil der Feierlichkeiten.

Das Festival Fira de Onda wurde im vergangenen Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Bei den blutigen Stier-Spektakeln kam es in der Vergangenheit immer wieder zu tödlichen Zwischenfällen. Allein im Jahr 2015 starben zwischen Anfang Juli und Mitte August sieben Menschen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de