Ministerpräsidentenkonferenz am 24.01.2022

"Kurs halten!" DAS sind die aktuellen Beschlüsse des Corona-Gipfels

Inmitten der massiven Omikron-Welle ringen Bund und Länder um einen praktikablen Kurs für Tests und das amtliche Krisenmanagement bei enormen Fallzahlen. Bekannte Alltagsauflagen sollen erstmal bleiben.

mehr »
Uhr

Rebecca Reusch: Endlich eine Spur? Neue RTL-Doku beleuchtet Hinweise im Vermisstenfall

Seit fast drei Jahren gilt Rebecca Reusch nun schon als vermisst. RTL widmet sich dem spektakulären Vermisstenfall noch einmal ausführlich. Neben neuen Hinweisen enthält die Doku auch ein Interview mit den Eltern der vermissten Schülerin.

Rebecca Reusch gilt seit 2019 als vermisst. Bild: RTL / Polizei Berlin

Seit fast drei Jahren wird sie vermisst: Rebecca Reusch aus Berlin. Es ist einer der bekanntesten und mysteriösesten Vermisstenfälle in Deutschland. Am 18. Februar 2019 verschwindet die damals 15-jährige Schülerin spurlos auf dem Haus ihrer Schwester in Berlin. Am 18. Februar 2022 jährt sich ihr Verschwinden zum dritten Mal. Und noch immer fehlt von Rebecca jede Spur. Sämtliche Hinweise und Spuren endeten in einer Sackgasse. Zwar halten die Ermittler noch immer den Schwager des Mädchens für den mutmaßlichen Täter, beweisen konnten sie ihren Verdacht jedoch nicht. Und auch Rebeccas Familie ist nach wie vor von dessen Unschuld überzeugt. Die Hoffnung, ihre Tochter doch noch lebend zu finden, haben die Eltern des vermissten Mädchens noch lange nicht aufgegeben.

Rebecca Reusch seit 2019 vermisst: RTL-Doku liefert Neuigkeiten im Vermisstenfall

In der neuen RTL-Doku "Rebecca - Was geschah mit unserer Tochter?" wird der Fall noch einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Neben Rebeccas Eltern kommen dabei auch neue Entwicklungen im Vermisstenfall zur Sprache.

"Rebecca - Was geschah mit unserer Tochter?" am 02.12. bei RTL: Auch Rebeccas Eltern kommen zu Wort

Ausgestrahlt wird das RTL-Spezial "Rebecca - Was geschah mit unserer Tochter?", bei dem auch aktuelle Hinweise erläutert werden sollen, am 2. Dezember 2021 um 20.30 Uhr nach dem Corona-Spezial. Wie der Sender bereits im Vorfeld bekannt gab, werden in der Doku auch Rebeccas Eltern sowie ihre Schwester Vivien zu Wort kommen. Geführt wird das Interview von Moderatorin Nazan Eckes.

"Rebecca - Was geschah mit unserer Tochter?" bereits seit 18.11. bei RTL+ abrufbar

Insgesamt drei Teile umfasst die True-Crime-Dokumentation, die sich ausschließlich mit dem Fall Rebecca Reusch befassen wird. Wer nicht mehr so lange warten will, der kann sich die Doku "Rebecca - Was geschah mit unserer Tochter?" bei RTL+ bereits ab dem 18. November ansehen. Dabei gewährt die Rebecca Familie bisher nie gezeigte Einblicke in ihr Seelenleben. Zudem wird sich ein Ermittler mit der aktuellen Lage des Vermisstenfalls befassen. Neben ihm kommt laut RTL auch ein Profiler zu Wort, der die bisherigen Ermittlungsergebnisse im Fall Rebecca Reusch analysieren wird.

Lesen Sie auch: RTL-Doku zeigt: DAS geschah vor Rebeccas Verschwinden!

TVNOW wird zu RTL+: So können sie die Doku zum Vermisstenfall Rebecca Reusch online abrufen

Sie fragen sich, wie Sie RTL+ empfangen können? TVNOW wird am 4. November zu RTL+. Wer also bereits ein Abo bei TVNow hat, der kann die Rebecca Reusch Doku problemlos beim RTL-Streaming-Service abrufen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Themen: