Von news.de-Redakteurin - Uhr

Vollmond bis 21.10.2021: Was prophezeit uns der sterbende Blutmond?

Für Astro-Fans steht in dieser Woche ein ganz besonderes Highlight bevor: Am 20.10.2021 erstrahlt ein sterbender Blutmond am Himmel. Eine Mondfinsternis findet nicht statt. Was dahinter steckt, erfahren Sie hier.

Vollmond-Fans aufgepasst: Im Oktober leuchtet ein sterbender Blutmond am Himmel. Bild: AdobeStock / samopauser

Passend zu Halloween trägt der Vollmond im Oktober einen äußerst düsteren Beinamen. Müssen wir uns auf unheilvolle Nächte einstellen? Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

Vollmond am 20.10.2021: Sterbender Blutmond erhellt Oktober-Nächte

Am 20.10.2021 (Mittwoch) um exakt 16.57 Uhr erreicht der Mond seine Vollmondphase. Wie die anderen Monde im Jahresverlauf trägt auch der Oktober-Vollmond ein paar sehr spezielle Beinamen - wie zum Beispiel sterbender Mond oder auch Blutmond. Doch warum wird er so genannt? Leuchtet der Vollmond etwa in einem satten Blutrot?

Sterbenden Blutmond als böses Omen? Darum trägt der Oktober-Mond diesen Namen

Mit der Mondfinsternis hat der Oktober-Blutmond nichts gemein. Normalerweise bekommt der Erdtrabant diesen Namen nur bei einer totalen Mondfinsternis. Bei diesem Himmelsereignis erscheint der Mond nämlich in einer blutroten Farbe, die bei der Brechung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre entsteht. Der Mond im Oktober erstrahlt allerdings nicht in rotem Licht. Eine totale Mondfinsternis steht nämlich nicht an. Warum der Vollmond im Oktober auch Blutmond genannt wird, ist nicht überliefert. Genauso wenig, wieso er auch sterbender Mond heißt.

Seine Beinamen erhielt der Mond jedoch oft durch jahreszeitliche Ereignisse oder typische Wettererscheinungen. Man kann also davon ausgehen, dass die Namen "sterbender Mond" und auch "Blutmond" durch die Veränderungen in der Natur haben könnte. Zudem gilt der Herbst als Jagdsaison.

Wettervorhersage für den sterbenden Blutmond am 20.10.2021

Um den Vollmond zu sehen, bedarf es gerade im Herbst etwas Glück. Den die einzige Voraussetzung dafür ist ein wolkenfreier Himmel. Doch selbst wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, laut Nasa kann man den Vollmond drei Tage lang rund um den 20.10.2021 beobachten. Da bestehen durchaus Chancen auf eine klare Sicht auf den Erdtrabanten. Wir drücken die Daumen.

Lesen Sie auch: Alle Vollmond-Termine 2021 im Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Themen: