Von news.de-Redakteurin - Uhr

Wetter im Oktober 2021: Achtung, Wintereinbruch! HIER drohen bis 40 Zentimeter Neuschnee

Es wird kalt in Deutschland: Polarluft flutet in dieser Woche die Republik und lässt die Temperaturen gewaltig nach unten purzeln. In einigen Regionen droht sogar Neuschnee, Bodenfrost und Co.

In dieser Woche droht Deutschland eisiges Winterwetter. Bild: AdobeStock / Igor Link

Nach ein paar goldenen Oktober-Tagen zerstört ein Schwall eisiger Polarluft nun sämtliche Hoffnungen auf einen sonnigen und warmen Herbst. Deutschland bekommt in dieser Woche einen Vorgeschmack auf den bevorstehenden Winter. Die Temperaturen krachen in den Keller und einige Regionen müssen sich bereits auf bis zu 40 Zentimeter Neuschnee einstellen.

Schnee im Oktober 2021: Wintereinbruch in Deutschland! Polarluft sorgt für Temperatursturz

An den kommenden Tagen strömt zwischen einem Hoch über Irland und mehreren Tiefdruckgebieten über Skandinavien polare Kaltluft nach Mitteleuropa. Vor allem Süddeutschland muss mit Winterwetter rechnen. Seit Montag (11.10.2021) lässt die Kaltluft die Temperaturen in der Republik purzeln. Am Mittwoch (13.10.2021) soll der Wintereinbruch seinen eisigen Höhepunkt erreichen. Während zum Wochenbeginn lediglich im Süden nachts mit Frost gerechnet werden muss, droht auch am Mittwochmorgen im Norden Bodenfrost-Gefahr. Verkehrsteilnehmer:innen sollten sich auf glatte Straßen durch Bodenfrost, Frost und gefrierenden Nebel einstellen. Die Werte sollen nachts teilweise bis auf -5 Grad purzeln.

Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee! HIER beendet der Winter den goldenen Oktober

Es wird jedoch nicht nur eisig kalt: In den Alpen sinkt die Schneefallgrenze. Bis Mittwoch soll es oberhalb von 1.000 Metern bis zu 40 Zentimeter Neuschnee geben, heißt es von "weather.com". Doch damit nicht genug: Auch tiefere Lagen bleiben nicht gefeit. In der Nacht zum Mittwoch soll es bis ins Alpenvorland schneien. Auch die Mittelgebirge seien betroffen. Doch keine Sorge: Der Schnee soll im Tagesverlauf wieder komplett verschwunden sein.

Schnee in tiefen lagen? Polarluft flutet Deutschland Ende Oktober

Zwar deuten sich fürs Wochenende und die kommenden Tage wieder deutlich mildere Temperaturen an, dochdas US-Wettermodell GFS versetzt Meteorologen in Schockstarre. Demnach droht uns ab dem 23. Oktober 2021 ein massiver Kaltlufteinbruch mit Temperaturen bis zu -10 Grad in 1.500 Metern Höhe. Laut Dominik Jung von "wetter.net" könnte diese Wetterlage für Schnee in tieferen Lagen sorgen. Wir müssen uns auf kalte Wochen einstellen.

Die US-Wetterbehörde korrigierte ihre Winter-Prognose zuletzt erneut nach unten. Laut dem Langfristmodell CFS könnte uns ein Polar-Dezember drohen.

Lesen Sie auch: Ungewöhnlich kalte Temperaturen! Meteorologe sagt Kälte-Horror voraus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Themen: